All in Print Abschlussbericht -- drupa - 23. Juni - 03. Juli 2020 - Messe Düsseldorf

Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: drupa 2020. drupa global.

All in Print Abschlussbericht

Abschlussbericht All in Print 2016

All in Print China 2016 geht erfolgreich mit 76.818 Besuchern zu Ende

Am 22.10.2016 ging die 6. All in Print China erfolgreich in Shanghai zu Ende. Unter dem Thema „Discover the Future of Printing“ präsentierte sie im großen Stil den aktuellen Fortschritt der Drucktechnik und bot ein lebhaftes Spiegelbild der dynamischen Branchenentwicklungen. Die Messe zeigte nachdrücklich wie wichtig Innovation, Integration und Weiterentwicklung in der Druckbranche sind. Die All in Print China 2016 erwies sich wieder als großes Fest für die gesamte Branche.

Mit 80.000 m² Ausstellungsfläche und 724 Ausstellern erzielt die All in Print 2016 einen neuen Rekord in der 13-jährigen Geschichte der Messe. Sie ist damit zum Branchen-Schaufenster für Besucher aus aller Welt geworden. An allen fünf Messetagen war die All in Print China 2016 gut besucht; insgesamt kamen 76.818 nationale und internationale Besucher – das sind 24,2 Prozent mehr als 2014. Die Messe präsentierte über 100 nationale Verbände und Unternehmensgruppen und wurde von mehr als 45 Einkäuferdelegationen aus über 20 Ländern besucht, wie z.B. aus den USA, Deutschland, Südkorea, Australien, Indien, Philippinen, Malaysia oder Thailand. Die Aussteller lobten die Menge und Qualität der Besucher und ihre Kompetenz sowie die Anzahl der Besucher aus Übersee.

Sieben Themen-Pavillons weisen den Weg für zukünftige Entwicklung der Druckbranche

Die All in Print China 2016 nutzte fünf Hallen und sechs Hallen im Außengelände, um insgesamt sieben Themen abzudecken: digitale Druckvorstufe, integrierter Druck, Weiterverarbeitung im Verpackungsspektrum, Etiketten- und Flexodruck sowie zwei Sonderflächen zu neusten Technologien und Grenzbereichen: der „Innovative Materials Pavilion“ und die „Innovation Factory“.

Im Bereich Digitaldruck zeigten viele internationale und chinesische Marken ihre neusten Produkte und Lösungen, wie u.a. Fuji, Xerox, Ricoh, Konica Minolta, Screen, Epson, Fujifilm, EFI oder Founder Electronics. Zu den Highlights gehörten die RICOH Pro VC60000 Lösung, die Fuji Xerox Versant™ 3100 Press&Versant™ 180 Druckmaschine, das Konica Minolta bizhub PRESS C71cf Druckfarbensteuersystem und der Fujifilm Acuity LED 3200R Breitformat-UV-Druck, die in China eine beeindruckende Premiere erlebten. Mehrere Aussteller stellten auch Lösungen für den Buchdruck, für Akzidenzdruck, Verpackung, Etiketten sowie großformatigen Inkjet vor und bedienten damit die meisten Marktsegmente.

Als Reaktion auf die Trends im Digitaldruck erregten auch zahlreiche digitale Post Print Technologien Aufmerksamkeit: HANS-GRONHI, Konica Minolta, Taiyo Kikai, ZTEC, Ginwave, iECHO und viele andere Marken waren auf der Messe vertreten. Die Laser- Stanz-Graviermaschine von HANS-GRONHI lässt sich vielseitig für Karton, Etiketten und Verpackung einsetzen; die automatische Kameratechnik ARC der JETvarnish 3DS von Konica Minolta bietet Präzisions-Spotlackierung für alle Digital-Druckwaren und verleiht ihnen verschiedene Haptiken. Die multifunktionale TRD Etiketten Post Print Maschine von Taiyo Kikai vereint die Funktionen Abspulen, Ausrichten, Kaltprägen, flexibel Lackieren, Heißlaminieren, Laminieren mit UV-Kleber, Stanzen, Flyer-Schnitt, Stanzabfallbeseitigung, Trennen und Aufspulen und ist damit zu einem wichtigen Allzweckprodukt für die Etiketten-Nachbearbeitung geworden.

Auch die traditionellen Offset-Druckmarken wie KOMORI, HANS-GRONHI, Hangzhou CRON, ManRoland, Beiren Group, Zhongjing Group oder Weihai Printing Machinery haben sich mit permanenter Innovation und gleichbleibender Qualität das Vertrauen des Marktes erworben. KOMORI führte seine brandneue, auf der drupa lancierte Lösung vor. Auch die Serie Shinohara 92 von HANS-GRONHI, die digitalisierte Offset-Druckmaschine mit dem EZcolor-System von Hangzhou CRON, die JD4920 folio Mehrfarb-Druckmaschine der Zhongjing Group oder die WIN924 von Weihai Printing Machinery sorgten bei den Besuchern für viel Aufsehen.

Auf der All in Print China 2016 interessierten sich die Besucher auch für Flexodruck und Verpackungs-Finishing Lösungen. Taiyo Kikai hatte sich für den Flexodruck gleich mit mehreren Partnern zusammengetan. Seine Flexo-Druckmaschine STF-340unit-type für kleinformatigen Etikettendruck kam ebenfalls gut an. Zu sehen waren unter anderem die Flexodruckmaschine ZJR-330 von Zhejiang Weigang, innovative Anwendungen der 2200 Flexodruckmaschine sowie die Flexodruckmaschine und digitale Flexodruckmaschine der Serie P von United Printing als Vertretung von Mark Andy, und die kombinierte Flexo-Tiefdruckmaschine für biegsame Folien-Verpackungen und Zigarettenverpackungen von Kuen Yuh Machinery.

Im Bereich Druck-Weiterverarbeitung ist die komplette Stanzabfallbeseitigung zum beherrschenden Thema bei Innovationen geworden und auch die Stanz-Automatisierung kann mit weiteren Optimierungen aufwarten. Tianjin Masterwork Machinery präsentierte seine zweiteilige Stanzpresse MK21060FCSB mit kompletter Stanzabfallbeseitigung und führte seinen ersten Allzweck-Stanzautomaten mit kompletter Abfallbeseitigung ein – die MK 1060CSB, die aus einer strategischen Kooperation mit Heidelberg hervorgegangen ist – neben seiner digital integrierten MK520FC Stanz- und Heißprägemaschine. Bobst feierte die Markteinführung seines Stanzautomaten SP106 ER mit 100% Stanzabfallbeseitigung, die speziell für den chinesischen Markt entwickelt wurde und Kartons automatisch trennen kann. Eterna, ein Unternehmen der Bobst-Gruppe, zeigte ebenfalls drei hochwertige Post-Print Produkte. Shanghai YOCO führte seinen vollautomatischen Doppelfunktions-Stanzautomaten JY-106EB (sowohl für die Trennung fertiger Produkte als auch für Stanzabfallbeseitigung) vor, der auf der Messe viel Beachtung fand.

„Grüne Technologie” ist stets ein Entwicklungsziel in der Drucktechnik – ob beim Offset-Druck, Digitaldruck, Flexodruck, bei Druckvorstufe oder Druckweiterverarbeitung haben sich sowohl die internationalen als auch nationalen Marken strikt an die Konzepte Energieeinsparung, Verbrauchssenkung, grüne Entwicklung und Umweltschutz gehalten. Auch die Rohstofflieferanten haben ihre F&E Anstrengungen für nachhaltige Produkte bei den Druck-Verbrauchsgütern verstärkt. Auf der All in Print China 2016 stellten Druckfarben-Hersteller wie Bauhinia Variegata, Hangzhou TOKA, AYUSI Ink, Siegwerk oder Hiway Ink und die Produzenten von Druckplatten und ähnlichen Artikeln wie DUPONT, Chongqing Huafeng oder Lucky Huaguang ihre neusten Forschungsergebnisse im Bereich Nachhaltigkeit vor.

Die herstellerunabhängige Ausstellung von Technologien und Produkten leistete mit der Fokussierung auf die Themen und Trends der Branche ihren Beitrag dazu, einen Gesamtüberblick über die Druck-Innovationen aus verschiedenen Blickwinkeln zu vermitteln. Vor allem die „Innovation Factory“ bot eine detaillierte Schau zukünftiger Drucktechnologien. Mit ihren fünf Segmenten „Future of Printing“, „Network Printing”, „Innovative Application”, „Green Printing” und „Printing Culture” bot sie einen konzentrierten Überblick über die neusten und beliebtesten Technologien und Anwendungen. Die großzügige Ausstellungsfläche (1.500m2) in prominenter Lage und das farbenfrohe Standdesign sowie 30 Druck- und Verpackungslösungen neben 22 informativen Vorträgen machte sie zum Mittelpunkt des Geschehens am ersten Messetag.

Über 60 Fachforen und Treffen von Top-Industrievertretern thematisierten die Zukunft des Drucks

Während der All in Print China 2016 boten über 60 Druckforen, technische Seminare und Innovations-Konferenzen den Besuchern ausreichend Gelegenheit zum Informations- und Ideenaustausch.

Am 16. Oktober fanden das 14. „Cross-strait Printing Industry Exchange Conference & Silk Road Printing Development Forum 2016“ und die „Asia-Pacific Economic Cooperation Conference 2016“ statt.

Am 17. Oktober kamen beim „China Printing Forum 2016“ und dem 16. „Asia-Pacific Printing Forum“ – dem Hauptforum der All in Print China 2016 – Fachleute aus verschiedenen Fachverbänden aus China, den USA, Australien, Japan, Malaysia, Indien, den Philippinen und anderen asiatisch-pazifischen Regionen mit Artron, Evergreen, 98ep.com und anderen bekannten Unternehmen zusammen, die über viel Erfahrung in grüner Technologie und Geschäftsanalytik verfügen und kreativ und gut vernetzt sind. Die Vertreter stellten den Besuchern aus aller Welt verständlich internationale Visionen und innovative Konzepte vor.

Am 18. Oktober boten die dritte (erweiterte) Ratssitzung der 2. Abteilung für IT-System-Anwendung der „Printing Technology Association of China“ (PTAC) und „Cognitive Printing· Intelligent Future” Gelegenheit zu eingehenden Diskussionen und regem Austausch zu Themen wie „Intelligente Herstellung von Druck“, „Internet + Druck“ und „Intelligente Produkte (Verpackung und Verlag)“. Das 1. „Asia Jet Printing Forum 2016“ und der „JHF Cup Asia Jet Printing Grand Prix“ konzentrierten sich auf den Bereich Großformat-Tintenstrahldruck und luden viele führende Fachleute und Lieferanten zur Debatte über neue Technologien, Ideen und die Ausrichtung der Ink-Jet Branche ein. Am Nachmittag des 18. Oktobers wurde die Ausgabe 2016 des „Catalog of Green Raw & Auxiliary Materials“ offiziell in Anwesenheit von 200 Gästen vorgestellt, zu denen die Staatliche Verwaltung für Presse, Verlag, Radio, Film und Fernsehen der Volksrepublik China (SAPPRFT) ebenso gehörte wie auch Vorsitzende mehrerer Provinz-, Stadt- und Bezirks-Druckverbände, Vertreter von Druckunternehmen, Roh- und Hilfsstofflieferunten, Händler und E-Commerce Plattformen sowie die Medien.

Am 19. Oktober machten das erfolgreiche Gipfeltreffen „Digital Printing in China“ und der Preis „Fuji Xerox· Keying Cup“ für Digitaldruck erneut deutlich, mit welchem Tempo der Digitaldruck und die Entwicklung in China fortschreiten.

Am Morgen des 20. Oktober veranstaltete der Trägerverband der All in Print China 2016 seinen „Indien-Tag“ und einen Empfang für die indische Besuchergruppe. Kamal Chopra, Vorsitzender des indischen Gesamtverbandes der Druckdienstleister (AIFMP), wohnte der Feier zusammen mit über Kollegen aus der Druckbranche bei. Bei der Gelegenheit wurde auch der „Sun Cup“ 2016 des „Asia Label Printing & Global Label Technology Summit Forum“ verliehen. Das Forum beleuchtete neue Geschäftsmodelle aus verschiedensten Blickwinkeln, neue Technologien und Dienstleistungen, und untersuchte Ansätze zur Aufrüstung und Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit von Etikettendruck-Unternehmen. Zudem gab es wertvolle Informationen, Ideen und Visionen zur Neugestaltung der Etiketten-Wertschöpfungskette

Die 8. Ratstagung des „Whole-army Printing Association“ fand auch während der Messe statt (19. – 23. Oktober); diese nutzten viele Aussteller wie Fuji Xerox, Hangzhou CRON, Konica Minolta, Screen, Lemel, Tiancen, Esko-Graphics, ZTEC, Print Home, LUSTER Light Tech oder Focusight für unterschiedlichste Technologie-Premieren, feierliche Unterzeichnungen, Anerkennungsabende und ähnliches.

Bis zur All in Print China 2018!

Die All in Print blickt auf sechs erfolgreiche Veranstaltungen von 2003 und 2016 zurück und hat in dieser Zeit nicht nur das Wachstum der chinesischen Druckbranche begleitet, sondern ist auch zum wichtigsten Schaufenster für die chinesische und internationale Druckindustrie geworden. Die nächste All in Print China findet in 2018 statt.

 
 

Pressekontakt

Messe Düsseldorf (Shanghai) Co., Ltd.
Ms. Tracy Cui
Tel: +86-21-6169 8342
Fax:+86-21-6169 8301

Email: tracy.cui@mds.cn

Website: www.mds.cn

 
 

Messe Düsseldorf (Shanghai) Co., Ltd.

Established in 2009, Messe Düsseldorf (Shanghai) Co., Ltd. (MDS) is a subsidiary of Messe Düsseldorf GmbH, one of the world’s top 5 exhibition organizers. MDS is committed to introducing world’s No. 1 trade fairs to China and to providing Chinese and international customers with superior exhibition services. MDS is successfully holding more than 20 leading trade fairs and conferences in China, covering the industries of printing, packaging, wire and tube, plastics, renewable energy, medical devices, retail, safety and health, wine & spirits and caravanning. MDS runs branch offices in Shanghai, Beijing and Shenyang with a workforce of 70+ full time employees. The worldwide outbound exhibition business (trade shows in Düsseldorf, Germany and other leading Messe Düsseldorf Global Shows) is organized by Messe Düsseldorf China Ltd. (MDC), serving Chinese exhibitors and visitors with superior customer service from its Hong Kong branch office. Find out more at www.mds.cn.

 
 

Mehr Informationen

Next All in Print

Download