NFC – Die Medienbrücke zwischen Print und Digital -- drupa - 28. Mai - 7. Juni 2024 - Messe Düsseldorf
Menu

NFC – Die Medienbrücke zwischen Print und Digital

















Druck und digitale Lösungen: Das klingt im ersten Moment nach einem Widerspruch. Die Druckbranche weiß allerdings schon lange, dass es nur Hand in Hand gehen kann. Wer Daten verarbeitet benötigt eine digitale Infrastruktur, um schnell und effizient Lösungen anzubieten.

NFC hebt die Digitalisierung und Personalisierung von Printprodukten auf eine neue Ebene. Lange war das NFC-Zeichen am Handy nur ein Grund dafür, dass der Akku schneller leer war und wir haben schnell darauf geachtet, dass wir es ausschalten. Heute wissen wir, dass es uns neue Möglichkeiten erschließt und das Leben erleichtert.

Wie die Near Field Communication (NFC) die Direktmarketingbranche revolutioniert, zeigt ein Highlight-Projekt auf der PRINT & DIGITAL CONVENTION 2023. Die Markenpartner f:mp., grunewald, NFC21, locr und Wonderlandmovies schlossen sich zu einem Best-Practice zusammen und bewiesen mit ihrer personalisierten Einladungskarte, wie überraschend, spannend und fesselnd Print sein kann.

Cross-Media-Einladungskarte mit NFC Technologie im Print

Die Einladung zur PRINT & DIGITAL CONVENTION 2023 war in diesem Jahr ein Teil des Highlight-Guides der Veranstaltung. Im Highlight-Guide werden besonders außergewöhnliche Printprojekte aus der Praxis vorgestellt.

Das gedruckte Einladungsmailing hatte es 2023 in sich: nämlich einen NFC-Chip, der auf eine personalisierte Website führte.

Auf der URL fanden die Eingeladenen ein individuelles Teaservideo sowie alle Informationen rund um den Kongress. Der Selfmailer selbst erhielt seine persönliche Note durch eine individuelle Anfahrtsskizze nach Düsseldorf, inklusive exakt berechneter Anfahrtszeit.

Nun könnte man sagen: Was kann NFC, was QR-Code nicht kann?

Die Vorteile von NFC gegenüber dem QR-Code

Schon wieder etwas Neues lernen? Die Print- und Medienbranche scheint den Endverbraucher regelrecht zu überfordern. Ist doch der QR-Code noch nicht einmal bei jedem angekommen. Dabei liegen die Vorteile der NFC-Technologie gegenüber dem QR klar auf der Hand:

  • Die Verbindung zur Website wird schneller aufgebaut.
  • Internationaler Übertragungsstandard nach ISO-Norm
  • Keine spezielle App notwendig / NFC ist im Handy integriert.
  • NFC erhöht die Fälschungssicherheit, denn jeder Chip hat eine eindeutige ID.
  • Unsichtbare Integration in Designs (keine Sichtverbindung zum Smartphone notwendig)
  • Die Daten auf dem Chip können jederzeit geändert werden.

Außerdem gewinnt die NFC-Technologie an Verbreitung. Die einfache Anwendung über das Handy - der einzigen Sache, die wir immer am Körper tragen – lässt immer mehr Alltagsdienste auf die Technologie zurückgreifen.

NFC arbeitet mit drei verschiedenen Modi

1. Card emulation mode:
Diesen Modus kennen wir vor allem vom bargeldlosen Bezahlen oder dem Aufsperren von Türen. Entweder eine Karte oder unser Smartphone interagieren mit dem NFC-Empfänger. Im Grunde muss man nicht mehr viele Karten mit sich tragen, sondern hat alles in das eigene Handy integriert.
 
2. Reader/writer mode: 

Dieser Modus wurde für den Selfmailer der Einladung genutzt. Der NFC-Chip wird mittels Smartphone ausgelesen und man gelangt auf eine URL. Immer beliebter werden hier auch sogenannte „Smart-Poster“. Vom Poster direkt zum Kauf – das ist ideal für alle Onlineangebote von Waren.

3. Peer-to-peer mode:
Diesen Modus kennen wir vor allem, wenn wir ein neues Handy haben. Mit diesem Modus übertragen wir nämlich Daten von einem zum anderen Gerät. Der Modus beschreibt die Kommunikation und den Datenaustausch von zwei Devices.

Digitalisierung und Print – immer mehr Möglichkeiten

Was dieses Beispiel zeigt: Auch die Printbranche erhält immer mehr Möglichkeiten sich neu auszurichten und digitalisierte Produkte anzubieten.

Auf der drupa 2024 werden wir viel zu entdecken haben – wir können es kaum erwarten weitere Digitalisierungsmöglichkeiten kennen zu lernen.

Mehr zum Thema Digitalisierung