Die Zukunft verpacken -- drupa - 28. Mai - 7. Juni 2024 - Messe Düsseldorf
Menu

Die Zukunft verpacken


















Karl Wehner – Geschäftsführer Alibaba.com, Deutschland, Österreich, Schweiz

Verpackungen können einen signifikanten, aber oft übersehenen Einfluss auf die Kaufentscheidungen der Endkunden haben. Verpackungen können Markenwerte vermitteln, Informationen über das Produkt liefern und letztendlich den Kunden auch nach dem Kauf noch beeindrucken.

Als ich die Schachtel meines ersten Smartphones in die Hand bekommen habe, dachte ich: „Wow, das ist wertig“. Sie war aus Karton, aber mit mehreren Millimetern Wandstärke.

Die Verpackung wirkte auch nachhaltig, weil sie nur aus Zellstoff besteht und völlig frei von Kunststoffen war. In den Folgegenerationen hat der Hersteller die Verpackung stetig verkleinert. Somit passen natürlich auch mehr Produkte auf eine Palette. Das spart Transportkosten und reduziert den CO₂-Ausstoß. Aber nicht nur das Aussehen einer Verpackung ist wichtig, auch die Haptik, das Gewicht und die Optik sind relevant.

In der heutigen Zeit des globalen Onlinehandels spielt die Verpackung eine noch größere Rolle. Kunden, die Produkte online bestellen, sehen das Produkt häufig dann zum ersten Mal, wenn es durch einen Boten oder Lieferdienst gebracht wird. Die Verpackung steigert die Vorfreude und macht das Auspacken zu einem besonderen Erlebnis. Aber natürlich muss sie auch sicherstellen, dass das Produkt trotz des Transports über längere Strecken einwandfrei aussieht und funktioniert.

Hohe Anforderungen und Kundenbewusstsein

Wer heute seine Produkte noch in Blister-Kunststoffhüllen ausliefert, dürfte viele Kunden vor den Kopf stoßen. Auf nachhaltig produzierte und recycelte Materialien legen viele Kunden wert. Laut des aktuellen GfK Nachhaltigkeitsindex befürworten 92 Prozent der Kunden in Deutschland die Verwendung von recycelten Verpackungsmaterialien.

Dennoch hat Kunststoff Eigenschaften, die nicht leicht zu ersetzen sind: Er ist absolut hygienisch und kann Produkte hermetisch umschließen und vor Feuchtigkeit schützen. Kurzum: Verpackungen aus Zellstoff sind hier per se im Nachteil. Allerdings gibt es weltweit viele Unternehmen, die mit Innovationen und umweltschonenden Ideen Alternativen entwickeln und diese auch schon zu attraktiven Preisen anbieten können. Die Kunst ist, diese Unternehmen zu finden und eine vertrauensvolle Zusammenarbeit aufzubauen. Denn trotz hoher Anforderungen und schickem Design müssen Verpackungen im finanziellen Rahmen bleiben.

Weltweite B2B-Plattform für Verpackungsinnovationen

Alibaba.com hat es sich zur Aufgabe gemacht, über seine B2B-Online-Plattform Unternehmen global zu vernetzen. Dies gilt nicht nur für Produkte, sondern eben auch für das Design, Planung und Produktion von nachhaltigen Verpackungen. Unternehmen können auf einer einzigen Plattform nach Lieferanten in der Nähe oder in anderen Regionen suchen, deren Produkte kennen lernen und direkt in  Kommunikation treten.

Unternehmen können auf eine breite Palette von Herstellern zugreifen, wodurch sie Zugang zu innovativen Verpackungslösungen aus der ganzen Welt erhalten.

Sie können spezifische Anforderungen für die Materialien festlegen, einschließlich der Rohstoffe, Produktionsbedingungen, Preisgrenzen, Verfügbarkeit, Gewicht und Nachhaltigkeit, um dann aus einem umfangreichen Angebot von Anbietern auszuwählen.

Im Umkehrschluss ist Alibaba.com auch für Produzenten von Verpackungen eine ideale und kosteneffiziente Vermarktungsplattform die mit zahlreichen digitalen       Tools den Zugang zu neuen Kunden und Märkten ermöglicht. Eines dieser Tools ist die KI-gestützte Übersetzung in 18 verschiedenen Sprachen, die es einfach macht, in der eigenen Landessprache mit potentiellen neuen Kunden zu kommunizieren.

Die Zukunft gestalten

Online-Plattformen wie Alibaba.com helfen Unternehmen dabei, mit der digitalen Transformation Schritt zu halten und die neuesten Entwicklungen zu ihrem Vorteil zu nutzen.

Mehr Gastartikel