DFTA Flexodruck Fachverband e.V.

Nobelstr. 5 B, 70569 Stuttgart
Deutschland
Telefon +49 711 679600
Fax +49 711 6796020
dfta@dfta.de

Dieser Aussteller ist Hauptaussteller von

Standort

Hallenplan

drupa 2016 Hallenplan (Halle 11): Stand E79

Geländeplan

drupa 2016 Geländeplan: Halle 11

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 06  equipment/services/infrastructure
  • 06.08  Wirtschaftsverbände und Fachorganisationen

Wirtschaftsverbände und Fachorganisationen

Unsere Produkte

Produktkategorie: Wirtschaftsverbände und Fachorganisationen

Flexodruck - Verband

Der DFTA vertritt rund 300 vorrangig mittelständische Mitgliedsunternehmen der Flexodruckindustrie und ist damit einer der mitgliederstärksten Flexodruckverbände in Europa.
Der DFTA versteht sich als Dienstleister für die deutschsprachigen Unternehmen der Flexodruckindustrie, die Zulieferer, die Druckvorstufe und die Verarbeiter.

Informations- und Erfahrungsaustausch zwischen den Mitgliedern sind eine tragende Säule der Verbandsarbeit. Als institutionalisierte Gesprächsplattform hat der DFTA einen wesentlichen Beitrag zu der Weiterentwicklung dieses Druckverfahrens geleistet.
Unter dem Dach der DFTA stehen:

Der DFTA Flexodruck Fachverband e.V. als Verband der Flexodruckindustrie: Im Interesse der gesamten Branche setzt sich der Verband dort ein, wo die Möglichkeiten des einzelnen Unternehmens begrenzt sind oder eine gemeinschaftliche Aufgabenerfüllung wirtschaftlicher erscheint.

Das DFTA-Technologiezentrum (DFTA-TZ) an der Hochschule der Medien in Stuttgart: Schwerpunkt des DFTA-TZ sind anwendungsbezogene Forschungen sowie die Aus- und Weiterbildung auf dem Gebiet des Flexodrucks.

Der DFTA-Förderverein: Er leistet materielle und ideelle Unterstützung zur Imagepflege und Weiterentwicklung des Flexodrucksverfahrens.

Mitglieder der DFTA:

Flexodruckereien
Vorstufenbetriebe
Zulieferfirmen aus den Bereichen Druckmaschinenbau, Flexodruckplatten, Reprotechnik, Druckfarben, Bedruckstoff, Rasterwalzen, Montage, usw.
Hochschulen, Fachhochschulen und Institute für Druck in Darmstadt, Leipzig, Stuttgart und Wuppertal

Ziele der DFTA:

Weiterentwicklung und Standardisierung des Flexodruckverfahrens
Entwicklung verbesserter Flexodruckmethoden zur Steigerung der Druckqualität
Bereitstellung technischer Ausbildungs- und Studienmöglichkeit
Förderung von Forschung und Entwicklung in der Flexoindustrie
Engagement im Bereich der Ausbildung zum Flexodrucker, sowie der dazugehörigen Meisterausbildung
Effektive Zusammenarbeit von Druckereien mit Zulieferbetrieben

Fortbildung:

Fachtagungen zu aktuellen Themen
Fachsymposien zu praxisbezogenen Fragen des Flexodrucks
Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten im DFTA-Technologiezentrum
Sonderveranstaltungen, zum Beispiel für die Wellpappen- oder Etikettenindustrie

Forschung und Entwicklung:

Qualitätssicherung nach DIN ISO 9000ff
Erschließung neuer Märkte für den Flexodruck
Druckfarbensysteme für den Flexodruck
Optimierung der Druckprozesse
Standardisierung im Flexodruck
Druckplattensysteme im Flexodruck

Beratung, z.B. bei:

Investitionen in neue Maschinen
Problemen im Materialbereich
Bemühungen zur Steigerung der Druckqualität
Einsatz innovativer Technologien

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Der DFTA Flexodruck Fachverband e.V. wurde am 27. September 1979 nach dem Vorbild der FTA (Flexographic Technical Association) in den USA von 15 engagierten Experten aus dem Bereich Flexodruck gegründet. Waren nach dem ersten Jahr des Bestehens 38 Mitgliedsfirmen aus der Flexodruckindustrie vertreten, so sind heute über 300 Mitglieder registriert.

Um die Vielzahl der DFTA Aktivitäten zu bündeln, und um eine bis dahin fehlende wissenschaftliche Grundlage für den Flexodruck zu schaffen, wurde 1994 das DFTA-Technologiezentrum an der Fachhochschule Stuttgart - Hochschule der Medien eingerichtet. Schwerpunkt des TZs sind anwendungsbezogene Forschungen sowie die Aus- und Weiterbildung auf dem Gebiet des Flexodrucks. Im Zuge der Bemühungen, das Technologiezentrum einzurichten, ist neben der DFTA auch der DFTA-Förderverein entstanden. Er hat sich die materielle und ideelle Unterstützung des Flexodruckverfahrens zum Ziel gesetzt.

Mehr Weniger