Verpackung & Etiketten Bücher & Kataloge Industrieller Druck und Spezialdruckanwedungen

Plasmatreat GmbH

Queller Str. 76-80, 33803 Steinhagen
Deutschland
Telefon +49 5204 9960-0
Fax +49 5204 9960-33
mail@plasmatreat.de

Standort

Hallenplan

drupa 2016 Hallenplan (Halle 11): Stand D29

Geländeplan

drupa 2016 Geländeplan: Halle 11

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 06  equipment/services/infrastructure
  • 06.01  Maschinenkomponenten
  • 06.01.160  Flammvorbehandlungssysteme und Plasmavorbehandlungssysteme

Flammvorbehandlungssysteme und Plasmavorbehandlungssysteme

Unsere Produkte

Produktkategorie: Flammvorbehandlungssysteme und Plasmavorbehandlungssysteme

Paneel Behandlung

Openair® Plasmaanlagen: Effiziente Vorbehandlungsanlagen für Leichtbau-Paneele

Der Leichtbau bietet in vielen Industriebereichen wie z.B. dem Fahrzeugbau und der Möbelindustrie Lösungen für entscheidende Zukunftsthemen. So können mit Leichtbau-Paneelen die Rohstoffkosten reduziert, die Energieeffizienz in der Produktion gesteigert und die Logistikkosten gesenkt werden.

Für die Fertigung moderner Leichtbau-Paneele müssen verschiedene Schichten miteinander verbunden werden. Leichtgewicht-Sandwich-Paneele enthalten als Kernschicht Honeycomb- bzw. Wabenstruktur-Platten aus Polypropylen, die mit Glasfaser verstärkt werden. Das reduziert das Gewicht und gibt dem Paneel eine hohe Steifigkeit. Anschließend werden die Platten mit einer hochwertigen Lackierung versehen.

Zuverlässiger Verbund und kosteneffiziente Produktion

Für die zuverlässige Haftung der Verbundelemente und der Lacke auf den unpolaren Werkstoffen ist eine breitflächige Vorbehandlung unter hoher Geschwindigkeit notwendig.

Openair® Inline-Plasmaanlagen ermöglichen den Durchbruch für die kostengünstige Herstellung von Verbundpaneelen. Die XRD1010 Anlagen von Plasmatreat mit Mehrfach-Rotationsdüsen verbinden eine hohe Aktivierungsleistung mit breiter Bahnbehandlung und höchsten Behandlungsgeschwindigkeiten. Durch eine Openair® Plasmabehandlung können auch alternative Materialien wie z.B. recycelte Kunststoffe und Holz-Kunststoff-Compounds (WPC) sicher eingesetzt werden.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Flammvorbehandlungssysteme und Plasmavorbehandlungssysteme

Coil-Coating

Ein Beispiel für die hohe Effizienz der Openair®-Plasmaaktivierung ist die Herstellung vorbeschichteter Bleche (Coil-Coating) in der Plasmaanlage. Diese werden für die Industrieproduktion von Haushaltsgeräten (weiße Ware) oder die Automobilbau-Industrie benötigt.

Beim Coil Coating-Verfahren werden Metallbänder mit einer Oberflächenbeschichtung bzw. Lackierung versehen, um einen optimalen Korrosionsschutz zu erlangen und nachfolgende Produktionsprozesse zu vereinfachen. Für eine langzeitstabile Schicht- und Lackhaftung müssen die Aluminium-Bleche zunächst in der Feinstreinigung komplett von Walzölen gereinigt werden.

In der Openair® Plasmaanlage werden zuverlässig und effizient alle Rückstände entfernt und gleichzeitig die Materialoberfläche für eine optimale Haftung und ein makelloses Lackbild aktiviert. Die Openair®-Plasmabehandlung kann mittels einer Inline-Plasmaanlage direkt vor der Vorbeschichtung im Walzwerk integriert werden.

Das trockene Plasmaverfahren ist darüber hinaus besonders umweltfreundlich. Die großen Mengen Chemikalien, die sonst für die Feinstreinigung erforderlich wären, entfallen vollständig.

Auch die in der Nasschemie anfallenden zeit- und energieaufwändigen Trockenprozesse sind nicht mehr notwendig.
Vorteile von Openair®-Plasmaanlagen beim Coil-Coating:

Hohe Effizienz bei der Reinigung von Aluminium-Blechen
Oberflächenaktivierung vor Korrosionsschutzbeschichtung und Lackierung
Einsparung von Wasser, Chemikalien, Abwasser
Möglichkeit der ein- oder beidseitigen Vorbehandlung
variable Düsenkonfiguration nach Grad der Kontaminierung
kosteneffiziente Inline-Integration

 

Mehr Weniger

Produktkategorie: Flammvorbehandlungssysteme und Plasmavorbehandlungssysteme

Folien-Herstellung

Effektive Plasma-Folienvorbehandlung ohne Veränderung der mechanischen Eigenschaften

Die Openair®-Plasmatechnologie eignet sich gleichermaßen für eine partielle wie auch für eine großflächige Plasmavorbehandlung von Aluminiumfolien und Kunststofffolien. Durch die gezielte Steuerung der Behandlungsparameter wie Temperatur, Düsenversatz, Düsenbreite und Geschwindigkeit werden die Folienmaterialien ohne den Einsatz von Zusatzstoffen effizient gereinigt, aktiviert oder beschichtet.

Im Gegensatz zu anderen Verfahren, wie z.B. dem Coronaverfahren, bleibt bei der Plasmavorbehandlung die mechanische Eigenschaft des Materials erhalten, die Oberfläche wird nicht beschädigt.

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Plasmatreat ist Weltmarktführer für atmosphärische Plasmadüsentechnologie, ein Hightech-Verfahren zur umweltfreundlichen und hocheffektiven Vorbehandlung und Nanobeschichtung von Materialoberflächen. Die Openair®-Plasma-Technologie wird heute in nahezu allen Industriebereichen rund um die Welt angewendet. Ihr geschätzter Marktanteil liegt bei ca. 90 %. Zu den Einsatzbereichen zählen die Automobilbranche, der Schiff- und Flugzeugbau, die Elektronik- und Solarindustrie, die Medizin- und Verpackungstechnik sowie die Konsumgüter- und Textilindustrie. Die Openair®-Plasma-Technologie bildet auch die Basis für PlasmaPlus®, das gemeinsam mit dem Fraunhofer IFAM entwickelte, weltweit erste im industriellen Maßstab angewandte atmosphärische Plasma-beschichtungsverfahren, welches mit dem Industriepreis 2012 und dem Josef-von-Fraunhofer-Preis ausgezeichnet wurde. Beide Techniken sind wirtschaftlich effiziente Verfahren. Mit ihnen werden nicht nur Arbeitsschritte eingespart und Betriebskosten gesenkt, sondern auch Durchsatz und Produktqualität entscheidend erhöht.

Plasmatreat wurde 1995 als Start-up gegründet und entwickelte sich unter Leitung des geschäftsführenden Gesellschafters Christian Buske in nur wenigen Jahren zu einem international operierenden mittelständischen Unternehmen. Mit Technologiezentren in Deutschland, den USA, Kanada, Japan und China sowie mit Tochtergesellschaften und Vertriebspartnern in über 30 Ländern ist Plasmatreat heute rund um den Globus vertreten. Das Unternehmen ist ISO 9001 zertifiziert; etwa 50 Prozent der Mitarbeiter sind Techniker, Ingenieure und Wissenschaftler. Allein 12 % seines Jahresumsatzes investiert das Unternehmen in die Forschung und Entwicklung. Plasmatreat ist in zahlreiche Forschungsprojekte des BMBF eingebunden, hinzukommen intensive Kooperationen mit den Fraunhofer-Instituten sowie mit führenden Forschungsinstituten und Universitäten im In- und Ausland.

 

Daten und Fakten

Branche: Elektrotechnik

Produkte: Atmosphärendruck-Plasmadüsensysteme zur Vorbehandlung (Feinstreinigung und Aktivierung) und funktionalen Beschichtung von Materialoberflächen

Marktposition: weltweiter Markt- und Technologieführer; ca. 90 % geschätzter Marktanteil im
Vergleich zu allen Atmosphärendruck-Plasmadüsenanbietern weltweit

Standorte: Technologiezentren in Deutschland, den USA, Kanada, China und Japan; 15 Tochtergesellschaften
Vertrieb: über Tochtergesellschaften und Vertriebspartner in über 30 Ländern

Innovationen: Openair®-Plasma-Technologie; Plasma-Rotationsdüse; PlasmaPlus®-Technologie

Auszeichnungen: „FTM Innovation Award (USA), 2007”; Nominierung „European Aluminium
Award 2008“; „Industriepreis 2012“; „Green Good Design Award 2014 (USA)“ ,“Würth Future Champion Award 2015”

 

Mehr Weniger

Unternehmensdaten

Umsatz

10-49 Mio US $

Exportanteil

max. 75%

Anzahl der Beschäftigten

100-499

Gründungsjahr

1995

Geschäftsfelder
  • prepress / print
  • postpress/ converting/ packaging
  • future technologies
  • equipment/ services/ infrastructure
  • Sonstiges