Standverwaltung
Option auswählen

Gutenberg Stiftung

Liebfrauenplatz 5, 55116 Mainz
Deutschland
Telefon +49 6131 9960-110
Fax +49 6131 143-798
info@gutenberg-stiftung.de

Standort

  •   Halle 6 / G02

Unser Angebot

Produktkategorien

Unsere Produkte

Produktkategorie: Aus- und Weiterbildung

Miniatur-Nachbau der Gutenberg-Presse

Ein kleines Meisterwerk und Gutenbergs durchaus würdig ist diese aus Massivholz gefertigte Nachbildung seiner Druckerpresse: Schlitten und Spindel sind voll beweglich. Im Prinzip ließe sich damit drucken. Die Holzpresse ist zudem zerlegbar und lässt sich mit Holzkeilen stabilisieren - eine faszinierende voll funktionsfähige Miniatur, zum Spielen, Auf- und Abbauen und zur Demonstration. 

Wir liefern die Presse zusammengebaut im Karton mit Montageanleitung und zweisprachiger Beschreibung. 

Format: 12 x 16 x 18 cm. 

(Die Münze auf unserer Produktabbildung dient der Veranschaulichung der Größenverhältnisse und ist nicht Bestandteil des Produkts)

Mehr Weniger

Produktkategorie: Aus- und Weiterbildung

Handgemalte Prachtinitiale "D" aus der Gutenberg-Bibel

Nach Vorlage der erhaltenen Gutenberg-Bibeln haben wir ein Alphabet prächtiger Schmuckinitialen aus dem 15. Jahrhundert zusammengestellt. In Gouache auf handgeschöpftes Hadernpapier gemalt und nach alter Tradition mit 22-karätigem Gold belegt, sind sie ein kostbares Geschenk und dekorativer Wandschmuck. 

Unter handgeschnittenem Passepartout, Format 30 x 24 cm, Größe der Initiale ca. 8 x 8 cm

Mehr Weniger

Produktkategorie: Aus- und Weiterbildung

Wagner/Seiter: Gutenberg und das Geheimnis der Sibylle

Graphic Novel

1438 benachrichtigt Wilhelm von Diest, Bischof von Straßburg, Papst Eugen IV. über den Umlauf zahlreicher Exemplare des Buches der Sibylle, einer ketzerischen Schrift von Konrad Schmid. Am meisten verwirrt den Bischof, dass die Buchstaben aller Exemplare identisch sind, als sei der Kopist in der Lage, den gleichen Text ohne die geringste Abweichung immer wieder zu reproduzieren. Auch den Papst macht die Sache argwöhnisch und er beauftragt seinen Freund Cosimo de Medici, ihr nachzugehen.

Im Dezember 1438 reisen vier finstere Gestalten von Italien nach Straßburg. Sie interessieren sich für die Arbeiten von Johannes Gensfleisch, genannt Gutenberg, der mit Andreas Dritzehn, Hans Riffe und Andreas Heilmann ein geheimnisvolles Unternehmen gegründet hat...

Vincent Wagner und Roger Seiter: Gutenberg und das Geheimnis der Sibylle. Gebundene Ausgabe, 56 Seiten, Éditions du Signe, 2018.

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Das Team - Ehrenamtlichkeit als Prinzip
Von den derzeit 30 Mitarbeitern des Gutenberg-Shops sind gut zwei Drittel ehrenamtlich tätig. Sie stellen regelmäßig das Wertvollste, das sie haben, zur Verfügung: ihre Zeit. So helfen sie mit an der Verwirklichung unseres Ziels, das weltberühmte Gutenberg-Museum zu fördern und dauerhaft mit selbst erwirtschafteten finanziellen Mitteln zu unterstützen.

Die druckbegeisterten Mainzer Ehrenamtlichen verkaufen in den Ladengeschäften, helfen im Büro und im Bedarfsfall auch einmal im Lager. Bei Messeauftritten des Museums sind sie ebenso im Einsatz wie bei festlichen Galas oder Büchermärkten.

Im Gutenberg-Shop arbeitet niemand in erster Linie um Geld zu verdienen. Alle tun es aus Interesse, mit großem Engagement für die gemeinnützige Sache... und mit viel Freude.

Produkte - Vom „Kleinsten Buch der Welt“ bis zum Gänsekiel
Der Gutenberg-Shop bietet etwa 1000 exklusive Artikel rund ums Drucken, Schreiben und Lesen. Vom inzwischen weithin berühmten „Kleinsten Buch der Welt“ mit dem Vaterunser in sieben Sprachen über Nachdrucke von Einzelseiten der Gutenberg-Bibel bis zum Stempelkasten für Kinder gibt es Geschenke für alle Ansprüche. Selbstverständlich gibt es auch eine umfassende Fachbuchabteilung mit ausgesuchten Werken zu allen Aspekten des Druckens und Büchermachens.

Qualität und nachhaltige Produktion
  • Jedes Produkt weist einen engen inhaltlichen Zusammenhang mit der Sammlung oder einer gegenwärtigen Ausstellung des Museums auf. Die Produkte vermitteln spezifisches themenbezogenes Wissen rund um den Druck und mit ihm verwandte Künste und setzen so die umfassende Informationsarbeit des Museums fort.
  • Es werden Materialien verwendet, die originär zur Druckkunst gehören – wie Papier, Farbe, Holz, Metall, Stein, Gewebe. Kunststoffe kommen nur zum Schutz der Produkte zum Einsatz.
  • Um der Internationalität des Museums wie seiner Sammlung Rechnung zu tragen, sind viele Produkte, Bücher oder Broschüren mehrsprachig angelegt oder von mehrsprachigen Erläuterungen begleitet.
  • Längst vergessene Handwerkstechniken, wie das Papierschöpfen, die Kalligrafie, die Buchmalerei und das Buchbinden werden wieder zum Leben erweckt. Nach Möglichkeit werden die Produkte des Gutenberg-Shops mit diesen traditionellen Methoden hergestellt.
  • Das Museum wird von Besuchern ganz unterschiedlichen Alters und Bildungsgrades besucht. Diese Vielfalt spiegelt sich in der Auswahl der Produkte wider.

Mehr Weniger