technotrans SE aus Sassenberg auf der virtual.drupa in Düsseldorf -- drupa - 20. - 23. April 2021 - Messe Düsseldorf
Standverwaltung
Option auswählen

technotrans SE

Robert-Linnemann-Str. 17, 48336 Sassenberg
Deutschland
Telefon +49 2583 3011000
Fax +49 2583 3011030
info@technotrans.de

Kontaktdaten an Aussteller übermitteln

Übermitteln Sie dem Aussteller Ihre Kontaktdaten. Optional können Sie eine persönliche Nachricht ergänzen.

Bitte einloggen

Sie müssen angemeldet sein, um die Kontaktanfrage zu senden.

Ein Fehler ist aufgetreten

Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung oder versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal.

Nachricht erfolgreich gesendet

Ihre Nachricht an den Aussteller wurde erfolgreich gesendet.

Mediendateien des Ausstellers

Imagefilm technotrans SEImagefilm technotrans SE

Ansprechpartner

Peter Böcker

Sales Director

Telefon
+49 (0)2583 301-1057

E-Mail
peter.boecker@technotrans.de

Sandra Kraft

Central Marketing

Telefon
+49 (0)2583 301-1702

E-Mail
sandra.kraft@technotrans.de

Bitte einloggen

Sie müssen angemeldet sein, um das Matchmaking nutzen zu können.

Bitte für Matchmaking einloggen

Für die Nutzung des Networking Services ist eine Registrierung und eine separate Anmeldung für das Matchmaking notwendig. Bitte melden Sie sich zunächst für das Matchmaking an.

Es kann losgehen!

Willkommen zum Matchmaking. Möchten Sie mit in Kontakt treten?

Besuchen Sie uns!

20 Apr 2021

Thema

16:50 - 17:10

Vortrag im Themenblock "Circular Economy"

Effizientes Thermomanagement: Der Schlüssel zu mehr Nachhaltigkeit

In diesem Vortrag möchten wir Ihnen insbesondere drei Aspekte näherbringen: Die Marke technotrans, unsere energieeffiziente Technologie für den Offset- und Digitaldruck sowie unsere Servicekompetenz zur Herstellung umweltfreundlicherer Produktionsprozesse. Warum diese drei Themen? Ganz einfach: Bei technotrans greift alles ineinander und bildet eine starke Einheit mit innovativen Lösungen. Wir denken das Thema Nachhaltigkeit sowie Energie- und Ressourceneffizienz ganzheitlich. Das fängt bei unserer Unternehmensphilosophie an und reicht bis zum Service. Aus diesem Grund entwickeln wir uns kontinuierlich weiter und setzen uns ambitionierte Ziele – unternehmerisch und technologisch.

Mehr Weniger

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 02  premedia / multichannel
  • 02.03  Online Service
  • 02.03.055  Monitoring and Analytics

Monitoring and Analytics

  • 02  premedia / multichannel
  • 02.03  Online Service
  • 02.03.095  Remote Services
  • 04  future technologies
  • 04.04  Industrie 4.0
  • 04.04.115  Vorausschauende Wartung
  • 06  equipment / services / infrastructure
  • 06.01  Maschinenkomponenten
  • 06.01.095  Farbmess- und -regeleinrichtungen
  • 06  equipment / services / infrastructure
  • 06.01  Maschinenkomponenten
  • 06.01.100  Farbrezeptiersysteme

Farbrezeptiersysteme

  • 06  equipment / services / infrastructure
  • 06.01  Maschinenkomponenten
  • 06.01.105  Farbversorgungssysteme
  • 06  equipment / services / infrastructure
  • 06.01  Maschinenkomponenten
  • 06.01.110  Feuchtwasseraufbereitungsgeräte / Farbwerktemperierung
  • 06  equipment / services / infrastructure
  • 06.01  Maschinenkomponenten
  • 06.01.115  Feuchtwerke, Sprühfeuchtwerke

Feuchtwerke, Sprühfeuchtwerke

  • 06  equipment / services / infrastructure
  • 06.01  Maschinenkomponenten
  • 06.01.165  Lackmodule
  • 06  equipment / services / infrastructure
  • 06.01  Maschinenkomponenten
  • 06.01.175  Lackversorgungs- und -aufbereitungssysteme

Lackversorgungs- und -aufbereitungssysteme

  • 06  equipment / services / infrastructure
  • 06.02  Mess- und Prüftechnik
  • 06.02.015  Alkoholmessgeräte, IPA-Meßgeräte

Alkoholmessgeräte, IPA-Meßgeräte

  • 06  equipment / services / infrastructure
  • 06.19  Infrastruktur
  • 06.19.030  Wärmerückgewinnung
  • 06  equipment / services / infrastructure
  • 06.19  Infrastruktur
  • 06.19.035  Frischwasseraufbereitungsanlagen für Druckereien

Frischwasseraufbereitungsanlagen für Druckereien

Unsere Produkte

Produktkategorie: Remote Services

24/7 – weltweit: Unser Service für Sie.

Wir sorgen für Ihre Betriebssicherheit.

technotrans unterstützt Sie im täglichen Betrieb zuverlässig und schnell. Das enge Servicenetzwerk stellt sicher, dass wir Ihnen in kürzester Zeit helfen können. Sowohl vor Ort als auch via Ferndiagnose. 

Support App
Mit der technotrans Support App kommen Sie schnell mit uns in Kontakt. Sämtliche Services sind über die App abrufbar – intuitiv und intelligent.

Aufgrund der anhaltenden Reise- und Kontaktbestimmungen in Bezug auf die Covid-19 Pandemie ist es nicht immer möglich, persönliche Vor-Ort-Unterstützung zu leisten.

Um den reibungslosen Betrieb Ihrer Anlagen zu gewährleisten, bleiben wir mit Ihnen in Verbindung und bieten den gewohnten Support auf hohem Qualitätsniveau aus der Ferne. Neben den üblichen Kommunikationswegen schaffen wir einen zusätzlichen Kontaktpunkt zur Fern-Fehlererkennung.

Starten Sie mit uns den virtuellen Support.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Feuchtwasseraufbereitungsgeräte / Farbwerktemperierung

Leistungsstarke, individuelle Kühlkonzepte

ECOtec.chiller für kompromisslose Kühllösungen

Das neue modulare Kühlsystem ECOtec.chiller ist ein Beispiel für maßgeschneiderte Kühlung und nachhaltige Energieeffizienz. Das breit aufgestellte Kühlsystem verbraucht weniger Strom bei konstant hoher Leistungsdichte – und unterstützt auf diese Weise Anwender dabei, ihren CO2-Fußabdruck zu reduzieren.

Ein System, zwei Baureihen
Um den wachsenden Ansprüchen an Modularität und Flexibilität zu entsprechen, wurde mit dem neuen ECOtec.chiller eine Plattform entwickelt, mit der sich kundenspezifische Kühlsysteme aus standardisierten Modulen und Baugruppen zusammenstellen lassen.

Das System ist in zwei Baureihen verfügbar: pure ist die kostenoptimierte und kompakte Standard-Linie, während xtend durch zahlreiche Ausstattungsoptionen individuell den Ansprüchen des Kunden angepasst werden kann.

  • Effizient
    Reduzierte Energie- und Betriebskosten durch leistungsgeregelte Antriebe für Kompressoren, Pumpen und Ventilatoren – intelligente Verfahren zur Nutzung von Abwärme z. B. spielen eine wichtige Rolle.
  • Nachhaltig
    Von einem ressourcenschonenden Betrieb profitieren langfristig sowohl Kunden als auch das Klima – effiziente Kühl- und Temperierlösungen senken nicht nur die Betriebskosten, sondern schonen auch die Umwelt.
  • Zuverlässig
    Hohe Prozess- und Betriebssicherheit gepaart mit bewährter Technik sorgen für eine hohe Qualität, Verfügbarkeit und Reproduzierbarkeit – für stabile Prozesse sorgt beispielsweise eine extrem genaue Temperaturführung.
  • Innovativ
    Leistungsstarke Kühlsysteme sichern die Performance und Lebensdauer – vibrationsarme, laufruhige und effiziente Kühllösungen bedarfsgerecht auf die Anwendung abgestimmt mit geringem Footprint.
Modulare Systemsteuerung
Alle Geräte der pure- und xtend.line sind mit einem bedienerfreundlichen modularen Steuerungssystem ausgerüstet. Das adaptive Bedienkonzept mit benutzerfreundlicher Anwendung, für eine effiziente Systemsteuerung.

  • Multitouch-Funktionen
    Das logotherm Display erlaubt dieaus Smartphones und Tablets mittlerweilegewohnte Fingergestensteuerung.Das Zoomen, Verschieben und Wischen erfolgt intuitiv und erleichtertdie Orientierung und Analyse besondersbei der Trendbetrachtung.
  • Zahlen, Daten, Fakten
    Das mit Web-Technologie entwickelte, Interface passt sich responsiv auf die Monitorgröße des Endgerätes an. Die Informationseinheiten reagieren in Anzahl und Form adaptiv auf den zur Verfügung stehenden Platz. Das modular aufgebaute Layout kann somit bei kompakten Geräten bis hin zu Anlagenbedienungen eingesetzt und skaliert werden.
  • Einfache Verwaltung
    Prozessspezifische Parameter können als Rezeptur mit anwenderspezifischen Kommentaren abgespeichert und jederzeit wieder geladen werden. Die großzügige Screen Tastatur erleichtert die Eingabe gegenüber bisher üblichen Geräte-Displays erheblich.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Monitoring and Analytics

remote.support - Ferndiagnose

Ein Systemcheck lässt sich im Bedarfsfall online unkompliziert über die technotrans Ferndiagnose realisieren. Nach Kundenfreigabe lassen sich Protokolle vor Ort oder über die Ferndiagnostik via Internet auslesen. Zur schnellstmöglichen Reaktion kann ein technotrans Spezialist per Internet auf die Anlage zugreifen und gemeinsam mit einem Mitarbeiter vor Ort die Fehler auslesen und analysieren.

Die Verfügbarkeit der Anlagen wird deutlich erhöht – die Fernüberwachung lässt sich durchführen, ohne den laufenden Betrieb zu beeinträchtigen. Im Störfall ermöglicht die Ferndiagnostik eine kurzfristige und exakte Analyse des gesamten Systemzustandes.

Die Ferndiagnose basiert auf einer Netzwerkverbindung, die über eine gesicherte VPN-Verbindung (end to end) aufgebaut wird. Diese Verbindung der Geräte kann dauerhaft oder bei Bedarf eingeschaltet werden. Optional können mehrere Geräte an einem Router angeschlossen werden.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Vorausschauende Wartung

Wartung - stabile Produktion und optimaler anlagenzustand

Regelmäßiger service garantiert zuverlässigkeit und werterhalt

Werden Sie unser fester Wartungskunde, erhöhen Sie Ihre Maschinenverfügbarkeit und erhalten Sie attraktive Preisvorteile auf Ersatz- und Verschleißteile!

Wartungsvereinbarungen werden individuell auf Ihre Anlagen und Ihren Betrieb zugeschnitten. Sie erhalten somit einen umfassenden und zugleich bedarfsgerechten Service durch unsere werkseigenen Service-Techniker.

Ihr Maschinenpark bleibt stets optimal konfiguriert und Sie haben höchste Planungssicherheit.

Vorteile auf einen Blick
  • erhöhte Anlagenverfügbarkeit
  • volle Kostenkontrolle durch Festpreis
  • 7 Tage, 24 Stunden kostenloser telefonischer Support
  • Preisvorteil auf Ersatz- und Verschleißteile
  • Ersatzteilversand während des Notdienstes
  • Beratung über Anlagenzustand und Fehlerprävention
  • Wartung während des regulären Produktionsbetriebes
  • nachweislich weniger Hochdruckstörungen im Sommer
  • individuelle Terminabstimmung und -erinnerung
  • Service direkt vom Hersteller
  • ausführliche Dokumentation aller Wartungsarbeiten

Mehr Weniger

Produktkategorie: Farbmess- und -regeleinrichtungen

ink.line vollautomatische Farbzuführung

Diese vollautomatische Lösung für die Versorgung aus 2 kg-Kartuschen bietet als selbstfahrendes, traversiertes System minimale Füllstände im Farbkasten.

Nachdosiert wird gezielt nur dort, wo auch tatsächlich Farbe gebraucht wird. So sind schnelle Farbwechsel und geringe Farbverluste garantiert.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Farbmess- und -regeleinrichtungen

ink.trac

Der patentierte ink.trac ist die hochintegrierte Lösung für die zentrale, vollautomatische Farbkastenbefüllung von Bogen-Offsetmaschinen.

In dem kompakten Bauteil sind alle Komponenten der Farbniveauregulierung integriert:

Die Steuerung mit Anzeige- und Bedienfeld, der Sensor, das Farbventil sowie das Farbver-teilerrohr mit speziellen tropfarmen Farbauslässen befinden sich direkt am Gerät.
Die Installation ist daher sehr einfach. Am ink.trac sind nur noch die Versorgungsleitungen für Strom, Druckluft und Farbe anzuschließen.

Eine echte Plug & Play Lösung im modernen Design für höchste Ansprüche. Individuelle Lösungen erarbeiten wir gerne mit Ihnen zusammen. 

Mehr Weniger

Produktkategorie: Farbversorgungssysteme

Farbversorgung mit System

Technotrans-Farbversorgungssysteme helfen Druckereien erhebliche Zeit zu sparen
Je nach Ausbaustufe, angefangen beim Druck aus 2 kg-Farbkartuschen für den Offset-Druck, bis hin zur zentralen Versorgung aus Großgebinden von bis zu 20.000 Litern für den Zeitungsdruck, wird diese Arbeit zur Nebensache im Arbeitsalltag.
Der kontinuierliche Druckprozess wird unterstützt, im Drucksaal herrscht Ordnung und die Drucker haben einmal mehr Zeit für ihre wesentlichen Handgriffe.
Mit über 25 Jahren Erfahrung ist technotrans ein weltweit führender Anbieter für die Entwicklung und den Bau von zentralen Farbversorgungen für Offset-Druckmaschinen.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Feuchtwasseraufbereitungsgeräte / Farbwerktemperierung

Innovatives beta.c blue mit neuer Verfahrenstechnik

Technotrans entwickelt Kühl- und Temperiersysteme, die speziell auf die Druckindustrie zugeschnitten sind. Daher können wir uns nicht erst seit der drupa, sondern bereits seit 50 Jahren ‚Partner in Print‘ nennen.
In 2016 noch eine Konzeptstudie, in 2021 bereits in Serie hergestellt: Die Feuchtmittel-Aufbereitung und Farbwerk-Temperierung beta.c blue im kompakten Schrankaufbau zeichnet sich ebenfalls durch einen besonders nachhaltigen und wirtschaftlichen Betrieb aus. Dank des neuen Kältekonzepts sind die Geräte deutlich energieeffizienter und arbeiten zudem mit einem alternativen umweltschonenden Kältemittel. Ergänzt wird das Ganze durch hochpräzise Mess- und Dosiertechnologie. Die Anlage ist für den mittel- bis großformatigen Bogenoffset konzipiert und kann durch einen weiteren Kreis für die Trocknerkühlung ergänzt werden. Selbstverständlich erfüllt diese nächste Generation die neuesten Standards und Marktanforderungen in Bezug auf aktuelle EU-Richtlinien und Normen.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Feuchtwerke, Sprühfeuchtwerke

deltaspray - modulare Sprühfeuchtwerke

deltaspray.line - innovative Technik für maximale Produktivität
Als wichtiger Bestandteil von Zeitungsrotationen beeinflussen Sprühfeuchtwerke erheblich die Qualität des Druckergebnisses.

Mit den modularen Sprühfeuchtwerken der deltaspray.line erzielen Drucker, dank der innovativen und zuverlässigen Technik, eine konstante Druckqualität bei hoher Prozessstabilität. Einzeln anzusteuernde Düsen und automatische Shutter erlauben eine hochflexible Systemkonfiguration und sichern die volle Kontrolle über das Sprühbild und die Befeuchtung – unabhängig von der Bahnbreite.

Das einzigartige Prinzip zur fremdenergielosen Düsenreinigung schützt sämtliche Düsen effektiv vor Verschmutzung. So wird die Maschinenverfügbarkeit maximiert, Reparatur- und Wartungsaufwand werden verringert.
Zusammen mit einer abgestimmten Feuchtmittelaufbereitung entsteht ein Gesamtsystem, das die Funktion der Feuchtwerke optimiert:

Langlebig, präzise und servicefreundlich!

Mehr Weniger

Produktkategorie: Lackversorgungs- und -aufbereitungssysteme

alpha.v - effiziente Lack-Aufbereitung

Lackierwerke an Druckmaschinen werden zum Teil ohne eine geeignete Umwälzeinrichtung für den Lack geliefert. Solche Werke, die nur mit entsprechenden Pumpen ausgestattet sind, erfüllen nicht die heutigen Anforderungen an eine professionelle Veredelung.

Basierend auf langjähriger Erfahrung in der Lack-Aufbereitung hat technotrans in Zusammenarbeit mit zahlreichen Anwendern das alpha.v, ein kostengünstiges Lackumwälzgerät entwickelt, welches die Versorgung des Lackwerks sowohl mit Dispersions- als auch UV Lack sicherstellt. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um ein Kammerrakel oder ein Walzenlackwerk handelt.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Lackmodule

zeta.v - Lack-Heizmodul

Nur wenige Lackumwälzgeräte an Druckmaschinen verfügen über ein eigenes Temperiersystem. Als ideale Ergänzung steht Ihnen mit dem zeta.v dafür ein effizientes und zuverlässiges Lack-Heizmodul, zur Verfügung. 

Vorteile auf einen Blick:
  • universell einsetzbares Lack-Heizmodul
  • hohe Bedienerfreundlichkeit
  • einfach nachzurüsten
  • Durch sein modulares und flexibles Design kann das zeta.v völlig unkompliziert an bestehenden Maschinen und Lackumwälzgeräten nachgerüstet werden. 

Obwohl es in die bestehenden Anlagen integriert wird, arbeitet es selbstständig. Individuelle Lösungen erarbeiten wir gerne mit Ihnen zusammen.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Alkoholmessgeräte, IPA-Meßgeräte

alcosmart AZR opt

Erfolgreicher alkoholreduzierter Druck benötigt exakte, selektive Messtechnik und präzise Regelung. technotrans bedient diese Anforderung mit dem alcosmart AZR. Da bei diesem Konstanthalter die Messung in der Gasphase erfolgt, nehmen Verunreinigungen, Salzeintrag, Luftblasen oder Schaum im Feuchtmittel keinen Einfluss auf die Messergebnisse.

Die hohe Zuverlässigkeit und Präzision der Messung sowie die bedienerfreundliche und vollautomatische Nullpunkt-Kalibrierung haben sich vielfach bewährt. So konnte sich der alcosmart AZR als Standard für den IPA-reduzierten Druck etablieren. Er eliminiert Fehlerquellen und dank der vollautomatischen Nullpunkt-Kalibrierung entfällt nicht nur das zeitaufwändige manuelle Einstellen, sondern auch das hiermit verbundene Fehlerpotenzial.

Der alcosmart AZR vereinigt ein von äußeren Einflüssen unberührtes
Messverfahren mit exzellenter Genauigkeit, Funktionalität und hoher Betriebssicherheit.

Vorteile auf einen Blick:
  • kein Einfluss von Verschmutzung oder Zusatzmittel auf die Messegenauigkeit
  • hochpräzise IPA-Regelung sichert konstante Feuchtmittelqualität und Prozesssicherheit
  • hohe Betriebssicherheit
  • wartungsarm dank vollautomatischer Nullpunkt-Kalibrierung
  • vollständige Integration der Steuerung in das System des Feuchtmittel-Gerätes über CANopen
  • erfolgreiche IPA Reduzierung wird unterstützt
  • einfache Nachrüstung

Mehr Weniger

Produktkategorie: Alkoholmessgeräte, IPA-Meßgeräte

alcocontrol

alcocontrol - bewährte Messtechnik mit intelligenter Prozessorsteuerung

Der alcocontrol kombiniert bewährte Messtechnik mit intelligenter Prozessorsteuerung für eine optimale Alkoholdosierung.

Vorteile auf einen Blick:
  • Dichtemessung mittels Schwimmersystem
  • permanente Messwerterfassung durch induktiven Sensor
  • vollautomatische IPA-Regelung inkl. Leermeldung
  • intuitive Bedienung
  • wartungsarm
  • sehr gute Zugänglichkeit aller Komponenten ermöglicht einfache Reinigung der Bauteile
  • einfache Nachrüstung

Mehr Weniger

Produktkategorie: Wärmerückgewinnung

CENTRAL.COOLING - Zentrale Kühlsysteme

Die Produktivität im Drucksaal wird kontinuierlich gesteigert. Moderne Druckmaschinen erreichen Geschwindigkeiten von 18.000 Bögen in der Stunde. Dadurch verändern sich auch die Anforderungen an die Maschinenperipherie. Feuchtmittel-Aufbereitung, Farbwerk-Temperierung, Blas- und Saugluftversorgung müssen mehr leisten, erzeugen dabei aber auch deutlich mehr Abwärme.  
Luftgekühlte Geräte geben diese Wärme üblicherweise einfach in die nächste Umgebung ab. Hierdurch wird Energie frei, die nicht nur ungenutzt bleibt, sondern den Erhalt stabiler Produktionsbedingungen erheblich erschwert.  
Eine zentrale Wasserkühlung wirkt diesen Effekten gezielt entgegen. Hier wird sämtliche Wärme und Energie kanalisiert, die Umgebungsbedingungen im Drucksaal bleiben unbeeinflusst und unterstützen somit eine hohe Prozessstabilität.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Frischwasseraufbereitungsanlagen für Druckereien

basic.r - Wasser-Aufbereitung

Die kompakte Lösung zur Wasser-Aufbereitung. In vielen industriellen Flüssigkeiten­prozessen eliminiert aufbereitetes Wasser eine Reihe von Problemen. 

Vorteile auf einen Blick:
  • stabilisierte Wasserqualität zum günstigen Preis
  • einfachste Installation, Betrieb und Steuerung
  • 100% Prozesswasser dadurch Abwasser frei
  • funktioneller Geräteschrank
  • kombinierter Vorfiltration mit Aktivkohle
  • Leitfähigkeitsmessung mit Anzeige
  • optional Aufhärtungsdoser Typ fluidos

Die kompakte Wasser-Aufbereitung basic.r empfiehlt sich über den Einsatz im Feuchtmittel des Offset-Druckprozesses hinaus. Auch beim Waschen der Gummituchzylinder verhindert kontrolliert aufgehärtete Prozesswasser Ablagerungen und Korrosionen. Dies kommt einer verlängerten Nutzung der Gummitücher zu gute. In der Druckvorstufe unterstützt Reinstwasser außerdem die Stabilität bei der Plattenbelichtung.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Frischwasseraufbereitungsanlagen für Druckereien

alpha.r - Umkehr Osmose Anlage

Professionelle Druckereien wissen: Das verwendete Wasser beeinflusst erheblich die Qualität des Druckergebnisses.

Vorteile auf einen Blick:
  • bedarfsgerechte Wasser-Aufbereitung in unterschiedlichen Leistungsgrößen
  • modularer Aufbau für maximale Flexibilität in der Konfiguration
  • je nach Ausstattung können 1.000 l (alpha.r 10) bis 6.000 l (alpha.r 60) Wasser täglich aufbereitet werden
  • volle Kontrolle über Wasserqualität sichert die Druckqualität
  • Alkohol- und Additivverbrauch werden gesenkt
  • bedarfsgerechte, praxiserprobte Ausstattungsoptionen

Nur eine gleichbleibend gute Wasserqualität macht es möglich, das Feuchtmittel von Beginn an optimal auf den Druckprozess abzustimmen und gleichzeitig den Additiv- und Alkoholverbrauch zu senken. Mit den Umkehrosmose-Geräten alpha.r nutzen Druckereien weltweit die leistungsstarke Wasser-Aufbereitung von technotrans und optimieren ihre Prozesse erheblich. Dabei lassen sich die Systeme leicht an den speziellen Bedarf der einzelnen Anwender in Leistung und Größe anpassen.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Feuchtwasseraufbereitungsgeräte / Farbwerktemperierung

beta.c blue - energieeffizientes Kombigerät zur Feuchtmittel- und Farbwerktemperierung

Die energieeffiziente Variante des Kombigerätes beta.c erfüllt voll und ganz die Anforderungen an eine kosteneffiziente, stabile und prozessoptimierte Produktion im modernen Offsetdruck.

  • für großes Einsparpotenzial
  • hilft, Ressourcen zu schonen
  • reduziert den Ausstoß von CO2
Mit den Kombigeräten der blauen Serie aus der beta.line profitieren Druckereien von einer Reihe besonderer Vorteile.

Das Hauptziel ist die Senkung der Betriebskosten, was vor allem durch die Nutzung der erheblichen Potenziale bei der Reduzierung des Stromverbrauchs erreicht werden kann. Dabei spielen auch eine präzise Dosierung, eine genaue Mess- und Regeltechnik und eine hochwertige Filtration eine große Rolle.

Die Kombination aller Funktionen dieses Systems reduziert die Fixkosten um mindestens fünfzig Prozent. Umweltfreundliches Drucken und die Schonung von Ressourcen sind schlüssige Argumente für Ihre zukunftsweisende Investition in Einsparpotenziale.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Wärmerückgewinnung

technotrans Wärmerückgewinnung

Steigende Energiekosten und kein Ende in Sicht?
Bei der Wasserkühlung können Sie die Abwärme der Maschine für Heizzwecke nutzen, da das erwärmte Kühlwasser einfach in den gewünschten Bereich des Gebäudes gepumpt werden kann. Auf diese Weise können Luftvorwärmer oder Niedertemperaturheizungen betrieben werden.

Nutzen Sie die Wärme
Entweder nur einmal oder viele Male!
Grundsätzlich haben Sie zwei Möglichkeiten. Entweder wird die Wärme direkt zur Beheizung von Produktionshallen oder Lagerflächen genutzt oder sie kann in das bestehende Wärmeverteilsystem integriert werden.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Farbversorgungssysteme

Tintenversorgung mit System

Farbversorgungssysteme von Technotrans verhelfen Druckereien zu einer erheblichen Zeitersparnis
Je nach Ausbaustufe, beginnend mit dem Druck aus 2 kg-Farbkartuschen für den Offsetdruck, bis hin zur zentralen Versorgung aus Großbehältern von bis zu 20.000 Litern für den Zeitungsdruck, wird diese Arbeit zur Nebensache im Arbeitsalltag.
Der kontinuierliche Druckprozess wird unterstützt, der Drucksaal ist in Ordnung und die Drucker haben Zeit für wichtige Themen.
Mit über 25 Jahren Erfahrung ist technotrans weltweit führend in der Lieferung und Herstellung von zentralen Farbversorgungssystemen für Offsetdruckmaschinen.

Mehr Weniger

Unsere Marken

technotrans

Firmennews

Datum

Thema

29 Mär 2021

Universelle Kühllösung: technotrans bringt modularen ECOtec.chiller auf den Markt

  • Modularität ermöglicht Einsatz in nahezu allen Branchen
  • Hohe Energieeffizienz, Leistungsdichte und Betriebssicherheit
  • Markteinführung erfolgt zum 1. April 2021
Von der Druckindustrie über die Kunststoffverarbeitung und Medizintechnik bis hin zu Laseranwendungen: Mit dem neuen ECOtec.chiller bringt die technotrans SE ein vollständig modulares Kühlgerät für den Einsatz in nahezu allen industriellen Branchen und Anwendungen auf den Markt. Durch eine umfassende Modularisierung der zentralen Komponenten können kundenspezifische Lösungen deutlich schneller umgesetzt werden. Die neue Lösung zeichnet sich durch eine konstante Leistungsdichte, eine hohe Energieeffizienz und einen niedrigen CO2-Footprint aus. Anwender sparen bis zu 30 Prozent der Energiekosten – zudem sinkt der benötigte Kältemitteleinsatz um bis zu 60 Prozent. Der branchenübergreifend einsetzbare ECOtec.chiller ist als Standardprodukt sowie als individuelle Version erhältlich. Die Kühlleistung reicht von 1,5 KW bis zu 370 KW.

Die Kühllösungen der technotrans-Gruppe sind weltweit in den unterschiedlichsten Branchen im Einsatz – entsprechend groß ist das Anwendungsspektrum. „Jede Branche und jeder Kunde haben ihre ganz eigenen Anforderungen. Mit unserem branchenübergreifenden ECOtec.chiller haben wir jetzt ein Kühlsystem entwickelt, das durch seine Modularität selbst auf die anspruchsvollsten Bedürfnisse angepasst werden kann“, erklärt Peter Böcker, Vertriebsleiter der technotrans. Denn die Grundvoraussetzungen seien branchenübergreifend gleich: „Anwender wollen zuverlässige, präzise und energieeffiziente Technologie – genau das bietet der ECOtec.chiller.“

Mit der neuen Kühllösung bündelt technotrans seine langjährige technologische Kompetenz aus etablierten Kernbranchen und schafft ein universelles System zur Erschließung zahlreicher neuer Anwendungsfelder. „Der neue ECOtec.chiller ist das Beste aus allen Welten“, sagt Böcker.

Ein Kühlsystem nach dem Baukasten-Prinzip
Die Modularität des ECOtec.chillers bietet ein größtmögliches Maß an Flexibilität: verschiedene Baugrößen und Leistungsgrößen im Bereich von 1,5 bis zu 370 KW, unterschiedliche Pumpleistungen, Tankgrößen und Anschlussspannungen sowie Anpassungen an diverse klimatische Bedingungen sind möglich. Dank der Standardisierung profitieren Kunden von kurzen Lieferzeiten und einer hohen Verfügbarkeit der Geräte. „Zeit ist ein wichtiger Faktor für uns und unsere Kunden. Deshalb müssen wir immer häufiger just-in-time liefern können“, betont Böcker. Modular ist auch die Systemsteuerung des Chillers. Dabei setzt technotrans auf ein adaptives Bedienkonzept in Form einer benutzerfreundlichen und intuitiven Oberfläche sowie großer Multitouch-Displays.

Neben der Modularität spielen Effizienz und Nachhaltigkeit beim ECOtec.chiller eine entscheidende Rolle: Trotz konstant hoher Leistungsdichte ist der CO2-Fußabdruck des Geräts niedrig und der Betrieb ressourcenschonend. Dafür sorgen unter anderem leistungsgeregelte Komponenten und Antriebe, die die Energiekosten reduzieren. Durch den Einsatz eines integrierten Microchannel-Kondensators verringert sich zudem der benötigte Kältemitteleinsatz um bis zu 60 Prozent.

So individuell kann Standard sein
Der ECOtec.chiller ist in zwei Baureihen verfügbar: „pure“ ist die kompakte Standard-Linie, während „xtend“ durch zahlreiche Ausstattungsoptionen individuell den Ansprüchen des Kunden angepasst werden kann. Gleichzeitig ist xtend dank der Inverter-Technologie für Pumpen, Kompressoren und Ventilatoren besonders energieeffizient: Anwender sparen im Vergleich zu herkömmlichen Geräten bis zu 30 Prozent ihrer Energiekosten ein. Darüber hinaus erfüllt die xtend-Variante die Anforderungen der Ökodesign-Richtlinie sowie sämtlicher relevanter EU-Verordnungen.

Bei beiden Baureihen handelt es sich um Stand-Alone-Anlagen, die vor der Serieneinführung umfassend in verschiedenen Prozessumgebungen getestet wurden – das Ergebnis hat Anwender und technotrans zugleich überzeugt. Der branchen- und konzernübergreifende Ansatz der neuen Kühllösung spiegelt sich auch in der Herstellung wider. Den ECOtec.chiller produziert technotrans an insgesamt drei Standorten der Unternehmensgruppe: Meinerzhagen, Baden-Baden und Bad Doberan. Das beschleunigt Fertigung und Lieferzeiten. „Unsere Konzerngesellschaften bieten die optimalen Bedingungen und Kompetenzen für die Herstellung unseres neuen ECOtec.chillers“, erklärt Böcker. Die Markteinführung des modularen Kühlgeräts erfolgt am 1. April 2021.

Weitere Informationen unter: www.technotrans.de

Mehr Weniger

09 Mär 2021

Geschäftsjahr 2020: technotrans übertrifft Erwartungen, bereinigte EBIT-Marge über Vorjahresniveau

  • Konzernumsatz von 190,5 Mio. Euro nur 8,4 Prozent unter Vorjahr
  • Operatives Konzernergebnis (EBIT) von 6,8 Mio. Euro realisiert
  • Bereinigte EBIT-Marge von 4,9 Prozent übertrifft den Vorjahreswert von 4,7 Prozent
  • Vorstand und Aufsichtsrat schlagen Hauptversammlung Dividende in Höhe von 0,36 Euro je Aktie vor
  • Wahl von zwei neuen Aufsichtsratsmitgliedern auf der diesjährigen Hauptversammlung
Die technotrans SE hat das Geschäftsjahr 2020, das von einem beispiellosen, pandemiegeprägten Einbruch der Weltwirtschaft beeinträchtigt wurde, erfolgreich abgeschlossen. Dank einer zunehmenden Diversifizierung der Absatzmärkte und einer stabilen Geschäftsentwicklung im vierten Quartal erzielte das Unternehmen einen Konzernumsatz von 190,5 Mio. Euro. Der Rückgang gegenüber dem Vorjahr um 8,4 Prozent fiel moderat aus. Mit einem operativen Konzernergebnis (EBIT) von 6,8 Mio. Euro blieb der Spezialist aus dem Bereich Thermomanagement profitabel und erreichte eine EBIT-Marge von 3,6 Prozent (Vorjahr: 4,0 Prozent). technotrans hat, mit Ausnahme des Umsatzes, sogar die im April 2020 coronabedingt zurückgezogene Jahresprognose erreicht. Die zuletzt im Herbst kommunizierten Erwartungen wurden übertroffen.

„technotrans hat unter den schwierigen Rahmenbedingungen im Geschäftsjahr 2020 eine respektable Performance erzielt. Der Vorstand ist daher trotz eines unter Vorjahr liegenden Umsatzes und operativen Ergebnisses mit dem Geschäftsverlauf insgesamt zufrieden“, sagt Michael Finger, Sprecher des Vorstands der technotrans SE, bei der Präsentation des Geschäftsberichts 2020.

Bereinigt um Einmalbelastungen von insgesamt 2,6 Mio. Euro erwirtschaftete der Konzern eine EBIT-Marge von 4,9 Prozent, die damit über dem Vorjahreswert von 4,7 Prozent lag. Der Konzern-Jahresüberschuss von 5 Mio. Euro führte zu einem Ergebnis je Aktie (EPS) von 0,72 Euro (Vorjahr 0,88 Euro).

Der Vorstand hat die Maßnahmen zur Optimierung des Konzerns auch im von der Pandemie belasteten Umfeld konsequent vorangetrieben. Unter dem Leitbild „Future Ready 2025“ stellte er die strategischen Weichen für ein profitables Wachstum in den kommenden Jahren. Die Ziele umfassen unter anderem ein Umsatzwachstum durch die stärkere Fokussierung auf vier ausgewählte Zielmärkte sowie ein gruppenweites einheitliches Auftreten durch die Schaffung der Dachmarke technotrans, um die wirtschaftliche und technologische Schlagkraft der gesamten Gruppe zu stärken.

Robuste Segmentergebnisse trotz erheblicher Einschränkungen
Auf das Segment Technology entfielen 137,7 Mio. Euro des Konzernumsatzes – das entspricht einem Anteil von 72 Prozent. Trotz des coronabedingten Umsatzrückgangs von 7,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr wurde ein nahezu ausgeglichenes Ergebnis erzielt. Vor Einmaleffekten (2 Mio. Euro) erreichte das Segment ein EBIT von 1,8 Mio. Euro. Dies entspricht einer bereinigten Segmentrendite von 1,3 Prozent.

Die Corona-Pandemie löste erhebliche Reise- und Besuchsbeschränkungen aus. Diese wirkten sich besonders stark auf das Segment Services aus. Mit einem Rückgang von rund 11 Prozent lag der Segmentumsatz von 52,8 Mio. Euro im Berichtszeitraum deutlich unter dem Vorjahr. Die Profitabilität des Segments zeigte sich mit einem Rückgang der EBIT-Marge von 13,9 auf 13,3 Prozent erwartungsgemäß robust. So konnte ein Segmentergebnis (EBIT) von 7,0 Mio. Euro realisiert werden (Vorjahr: 8,3 Mio. Euro). Bereinigt um anteilig dem Servicegeschäft zuzuordnende einmalige Sondereffekte erzielte das Segment ein Ergebnis von 7,6 Mio. Euro bei einer Ertragsmarge von 14,4 Prozent.

Strategische Zielmärkte stabilisierten sich im Jahresverlauf
Nach dem coronabedingten Einbruch der Weltwirtschaft im ersten Quartal stabilisierte sich das Geschäft in den neu definierten strategischen Zielmärkten Plastics, Energy Management (u.a. Elektromobilität und Rechenzentren), Healthcare & Analytics sowie Print sukzessive im Verlauf des Geschäftsjahres. Aussichtsreiche Abschlüsse mit Mittelfristcharakter konnten insbesondere im Bereich Elektromobilität „Schiene“ erzielt werden. Hier baute technotrans seine Marktposition substanziell aus. Erwartungsgemäß positiv zeigte sich auch das Geschäft in der Kunststoffverarbeitenden Industrie. Der Umsatz lag in diesem Bereich sogar über dem Vorjahresniveau.

Stabile wirtschaftliche Verhältnisse
Die Vermögens- und Finanzlage des technotrans-Konzerns blieb auch in der Corona-Krise solide und geordnet. Trotz Errichtung eines komplett neuen Produktionswerkes in Holzwickede ist die Bilanzsumme nur moderat um 1,4 Prozent auf 148,1 Mio. Euro gestiegen. Die Eigenkapitalquote hat sich auf 53,6 Prozent erhöht (Vorjahr: 51,4 Prozent). Rückläufig entwickelte sich die Nettoverschuldung von 24,2 Mio. Euro auf 21,5 Mio. Euro insbesondere aufgrund der sehr guten Liquiditätslage. Der Verschuldungsgrad blieb komfortabel mit einem Wert von 1,6 (Nettoverschuldung/EBITDA). 

Der Nettozahlungsmittelzuflusses aus betrieblicher Tätigkeit erreichte 12,2 Mio. Euro. Ein stärkerer Rückgang gegenüber dem Vorjahreswert von 16,8 Mio. Euro konnte technotrans durch ein konsequentes Working Capital Management begrenzen. So konnte nach Abzug der Zahlungsmittelabflüsse aus der Investitionstätigkeit der erwartet positive Free Cashflow in Höhe von 3,9 Mio. Euro realisiert werden (Vorjahr: 7,6 Mio. Euro).

Im Rahmen der strukturellen Neuausrichtung hat sich die Anzahl der Beschäftigten im technotrans-Konzern gegenüber dem Vorjahr um 4,4 Prozent auf 1.409 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zum Jahresende 2020 reduziert.

Ausblick: Chancen in den Zielmärkten
Die Corona-Pandemie wird das Wirtschaftsgeschehen auch im Jahr 2021 prägen. Deshalb bleiben die konjunkturellen Rahmenbedingungen weiterhin fragil und sind von einer hohen Unsicherheit gekennzeichnet. „Der Vorstand wird die eingeschlagene Strategie ‚Future Ready 2025‘ unabhängig von diesem Umfeld konsequent weiter umsetzen. Besondere Schwerpunkte des strategischen Fahrplans im Geschäftsjahr 2021 stellen Stabilität und Profitabilität dar“, betont Michael Finger.

Vertriebsseitig rechnet der Vorstand mit anhaltenden Belastungen in den Bereichen Print sowie Laser & Machine Tool Industry. Eine positive Wirkung können indes die bereits initiierten staatlichen Konjunkturprogramme entfalten. Für technotrans können hierdurch zusätzliche Chancen in den Bereichen Energy Management sowie Healthcare & Analytics entstehen. Beispiele sind hier die forcierte Elektrifizierung des Transportsektors und der Ausbau der Gesundheitssysteme.

Der Vorstand bestätigt die im Dezember 2020 veröffentlichte Jahresprognose 2021. Diese sieht einen Konzernumsatz in einer Bandbreite von 195 bis 205 Mio. Euro und ein operatives Konzernergebnis (EBIT) zwischen 8,8 und 11,3 Mio. Euro vor. Die EBIT-Marge soll sich zwischen 4,5 und 5,5 Prozent bewegen. Der Ausblick steht unter dem Vorbehalt, dass sich das wirtschaftliche Umfeld im Jahresverlauf stabilisiert und keine zusätzlichen Belastungen durch die Corona-Pandemie entstehen. Auch die mittelfristige Prognose eines Umsatzes in einer Bandbreite von 265 bis 285 Mio. Euro bei einer EBIT-Marge zwischen 9 und 12 Prozent ist weiterhin gültig.

Gewinnverwendungsvorschlag
Vorstand und Aufsichtsrat werden auf der virtuellen Hauptversammlung der technotrans SE am 7. Mai 2021 die Ausschüttung einer Dividende von 0,36 Euro je Aktie und damit in Höhe der Hälfte des Konzernjahresüberschusses vorschlagen.

Wahl zweier Aufsichtsratsmitglieder
Im Rahmen der Hauptversammlung werden zudem zwei neue Aufsichtsratsmitglieder gewählt.

Die Amtszeit von Herrn Dr. Höper als Anteilseignervertreter endet turnusgemäß mit Ablauf der diesjährigen Hauptversammlung. Er steht für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung.

Ferner hat der langjährige Vorsitzende des Aufsichtsrats, Herr Heinz Harling, am 8. März 2021 Vorstand und Aufsichtsrat mitgeteilt, dass er sein Mandat als Aufsichtsratsmitglied der technotrans SE mit Wirkung zum Ende der kommenden Hauptversammlung am 7. Mai 2021 niederlegt (auf die entsprechende Ad hoc Meldung vom 8. März 2021 wird verwiesen). Nach mehr als 40 Jahren Wirken für technotrans, davon 13 Jahre als deren Aufsichtsratsvorsitzender, setzt er damit persönlich die bereits im letzten Jahr initiierte Neubesetzung des Aufsichtsrats fort, um das Wachstum des Unternehmens auf eine nächste Stufe zu heben.

"Für seinen enormen Beitrag zur erfolgreichen Entwicklung von technotrans sind wir Herrn Harling zu außerordentlichem Dank verpflichtet. Daher strebt der Aufsichtsrat an, Herrn Harling nach der Hauptversammlung zu seinem Ehrenvorsitzenden zu ernennen", sagt Dr. Norbert Bröcker, stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der technotrans SE und langjähriger Wegbegleiter von Herrn Harling.

Der Aufsichtsrat wird der Hauptversammlung mit Herrn Peter Baumgartner (Dipl.-Ing., unabhängiger Unternehmensberater) und Herrn Dr. Gottfried H. Dutiné (Dr.-Ing., unabhängiger Unternehmensberater) zwei unabhängige Kandidaten vorschlagen, die beide eine langjährige und aussagekräftige Expertise in den Aufsichtsrat einbringen können und den Aufsichtsrat weiter stärken werden.

Herr Harling steht darüber hinaus den neuen Aufsichtsratsmitgliedern sowie dem gesamten Gremium auch beratend zur Seite.

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Hochflexibel und effizient: technotrans zeigt Kühllösungen für die Druckindustrie
  • Nachhaltige und maßgeschneiderte Konzepte im Messefokus
  • Produkte für Digital-, Flexo- und Offsetdruck
  • Neuer modularer Chiller überzeugt mit Energieeffizienz
Auf der drupa 2021 in Düsseldorf präsentiert die technotrans SE ihr vielfältiges Produktportfolio für verschiedene Druckverfahren. Im Mittelpunkt des Messeauftritts stehen individuelle Kühlsysteme, die Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit in Einklang bringen. Dazu gehören unter anderem der neuentwickelte modulare Chiller für den Digital-, Flexo- und Offsetdruck sowie das Kombinationsgerät beta.c blue. Weitere Themenschwerpunkte sind der erweiterte Service und Luftkonditionierung.

„technotrans entwickelt Kühl- und Temperiersysteme, die speziell auf die Druckindustrie zugeschnitten sind. Daher können wir uns nicht erst seit der drupa, sondern bereits seit 50 Jahren ‚Partner in Print‘ nennen“, sagt Peter Böcker, Vertriebsleiter der technotrans. Lösungsorientierung steht für technotrans dabei immer an erster Stelle: Die Sassenberger sind technologisch hochflexibel und bieten Systeme für verschiedene Anwendungen, Druckverfahren wie Digital-, Flexo- und Offsetdruck sowie Leistungsbereiche an. Je nach Bedarf des Kunden sind die Anlagen zudem sowohl als Einzelgeräte als auch kombiniert erhältlich.  

Mit dem Messeauftritt beweist technotrans, dass das Unternehmen die aktuellen Herausforderungen der Druckbranche genau kennt: Die vorgestellten Kühlsysteme sind besonders effizient sowie nachhaltig und verbinden damit Umweltschutz mit Wirtschaftlichkeit. Dank drehzahlgeregelter Komponenten passt sich die Leistung der Geräte dem spezifischen Bedarf des Anwenders an. Dadurch werden nicht nur Ressourcen geschont, sondern auch Kosten gespart und Kältemittelmengen reduziert.

Chiller für Digital-, Flexo- und Offsetdruck
Ein Beispiel für Energieeffizienz ist der neue modulare Chiller: Das konzernübergreifende Kühlsystem verbraucht weniger Strom bei konstant hoher Leistungsdichte – und unterstützt auf diese Weise Anwender dabei, ihren CO2-Fußabdruck zu reduzieren. Das System ist in zwei Baureihen verfügbar: „pure“ ist die kostenoptimierte und kompakte Standard-Linie, während „xtend“ durch zahlreiche Ausstattungsoptionen individuell den Ansprüchen des Kunden angepasst werden kann.

Innovatives beta.c blue mit neuer Verfahrenstechnik
In 2016 noch eine Konzeptstudie, in 2021 bereits in Serie hergestellt: Die Feuchtmittel-Aufbereitung und Farbwerk-Temperierung beta.c blue im kompakten Schrankaufbau zeichnet sich ebenfalls durch einen besonders nachhaltigen und wirtschaftlichen Betrieb aus. Dank des neuen Kältekonzepts sind die Geräte deutlich energieeffizienter und arbeiten zudem mit einem alternativen umweltschonenden Kältemittel. Ergänzt wird das Ganze durch hochpräzise Mess- und Dosiertechnologie. Die Anlage ist für den mittel- bis großformatigen Bogenoffset konzipiert und kann durch einen weiteren Kreis für die Trocknerkühlung ergänzt werden. Selbstverständlich erfüllt diese nächste Generation die neuesten Standards und Marktanforderungen in Bezug auf aktuelle EU-Richtlinien und Normen.

Luftkonditionierung
Neben der Kühlung und Temperierung von Fluiden bietet technotrans auch Systeme zur vollständigen Luftaufbereitung. Diese Geräte werden beispielsweise in komplexen Hochleistungsdigitaldruckmaschinen eingesetzt und exakt auf die Anforderung der Maschine zugeschnitten. Dabei werden nicht nur die Lufttemperatur, sondern auch die Luftfeuchtigkeit und -menge sichergestellt.

Erweiterter Service
Um jederzeit die maximale Zuverlässigkeit ihrer Lösungen sicherzustellen, setzt technotrans auf einen kompetenten und flexiblen Full-Service. Dieser umfasst nicht nur die Projektierung, Montage, Instandsetzung und Wartung der Geräte, sondern auch einen Ersatzteil-Service sowie 24/7-Support. Um den Service noch schneller und präziser bereitstellen zu können, wird technotrans erstmals einen dynamischen QR-Code vorstellen, der die aktuellen Parameter ihrer Anlage erfasst und direkt an den Service übermittelt. Das ermöglicht eine exakte Zustandsanalyse, vorausschauende Wartung und schnelle Reaktion bei Störungen.

Messebesucher finden technotrans am neuen Stand im Neubau der Halle 1 an Stand B08.

Weitere Informationen unter: www.technotrans.de

Unternehmensdaten

Umsatz 200-499 Mio US $
Anzahl der Beschäftigten 1000-4999
Gründungsjahr 1970