Heidelberger Druckmaschinen AG aus Heidelberg auf der virtual.drupa in Düsseldorf -- drupa - 20. - 23. April 2021 - Messe Düsseldorf
Standverwaltung
Option auswählen

Heidelberger Druckmaschinen AG

Postfach 10 29 40, 69019 Heidelberg
Kurfürsten-Anlage 52-60, 69115 Heidelberg
Deutschland
Telefon +49 6221 92-00
Fax +49 6221 92-6999
information@heidelberg.com

Kontaktdaten an Aussteller übermitteln

Übermitteln Sie dem Aussteller Ihre Kontaktdaten. Optional können Sie eine persönliche Nachricht ergänzen.

Bitte einloggen

Sie müssen angemeldet sein, um die Kontaktanfrage zu senden.

Ein Fehler ist aufgetreten

Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung oder versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal.

Nachricht erfolgreich gesendet

Ihre Nachricht an den Aussteller wurde erfolgreich gesendet.

Mediendateien des Ausstellers

Unfold Your Potential - Mit Digitalisierungslösungen von Heidelbergwww.heidelberg.com/digitalpotential

Besuchen Sie uns!

23 Apr 2021

Thema

11:00 - 11:20

Artificial intelligence and its benefits for the print media industry

Mehr Weniger

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 01  prepress / print
  • 01.02  Software für Workflow und Datenhandling
  • 01.02.030  Workflow Systeme

Workflow Systeme

  • 01  prepress / print
  • 01.02  Software für Workflow und Datenhandling
  • 01.02.055  Colormanagement Software

Colormanagement Software

  • 01  prepress / print
  • 01.02  Software für Workflow und Datenhandling
  • 01.02.095  Web-to-print Lösungen

Web-to-print Lösungen

  • 01  prepress / print
  • 01.03  Software
  • 01.03.010  Software für Kalkulation und Auftragsbearbeitung

Software für Kalkulation und Auftragsbearbeitung

  • 01  prepress / print
  • 01.03  Software
  • 01.03.015  Software für Produktionsplanung und -steuerung

Software für Produktionsplanung und -steuerung

  • 01  prepress / print
  • 01.03  Software
  • 01.03.025  Management-Informationssysteme

Management-Informationssysteme

  • 01  prepress / print
  • 01.03  Software
  • 01.03.080  Software für Fernwartung

Software für Fernwartung

  • 01  prepress / print
  • 01.03  Software
  • 01.03.090  Software für Qualitätsmanagement

Software für Qualitätsmanagement

  • 01  prepress / print
  • 01.04  Software für Verpackungsvorstufe
  • 01.04.015  Software für Verpackungsdesign

Software für Verpackungsdesign

  • 01  prepress / print
  • 01.05  Geräte & Systeme zur Druckformherstellung
  • 01.05.020  Computer to plate Systeme für Offset

Computer to plate Systeme für Offset

  • 01  prepress / print
  • 01.06  Bogenoffsetdruckmaschinen
  • 01.06.015  Bogenoffsetdruckmaschinen Inline-Folienanwendung

Bogenoffsetdruckmaschinen Inline-Folienanwendung

  • 01  prepress / print
  • 01.06  Bogenoffsetdruckmaschinen
  • 01.06.025  Bogenoffsetdruckmaschinen mit Bogenwendeeinrichtung

Bogenoffsetdruckmaschinen mit Bogenwendeeinrichtung

  • 01  prepress / print
  • 01.06  Bogenoffsetdruckmaschinen
  • 01.06.030  Bogenoffsetdruckmaschinen ohne Bogenwendeeinrichtung

Bogenoffsetdruckmaschinen ohne Bogenwendeeinrichtung

  • 01  prepress / print
  • 01.06  Bogenoffsetdruckmaschinen
  • 01.06.035  Bogenoffsetdruckmaschinen UV

Bogenoffsetdruckmaschinen UV

  • 01  prepress / print
  • 01.06  Bogenoffsetdruckmaschinen
  • 01.06.040  Bogenoffsetdruckmaschinen wasserlos

Bogenoffsetdruckmaschinen wasserlos

  • 01  prepress / print
  • 01.08  Flexodruckmaschinen
  • 01.08.015  Breitbahn Rollenflexodruckmaschinen

Breitbahn Rollenflexodruckmaschinen

  • 01  prepress / print
  • 01.08  Flexodruckmaschinen
  • 01.08.020  Schmalbahn Rollenflexodruckmaschinen

Schmalbahn Rollenflexodruckmaschinen

  • 01  prepress / print
  • 01.15  Druckmaschinen und Systeme für spezielle Druckanwendungen
  • 01.15.030  Druckmaschinen für Etiketten

Druckmaschinen für Etiketten

  • 01  prepress / print
  • 01.15  Druckmaschinen und Systeme für spezielle Druckanwendungen
  • 01.15.085  Lackiermaschinen

Lackiermaschinen

  • 02  premedia / multichannel
  • 02.03  Online Service
  • 02.03.095  Remote Services

Remote Services

  • 02  premedia / multichannel
  • 02.04  E-Business Print
  • 02.04.090  (Print)Workflow Management

(Print)Workflow Management

  • 03  post press / converting / packaging
  • 03.01  Buchbindereimaschinen und Druckweiterverarbeitungsmaschinen
  • 03.01.080  Falzmaschinen, Falzaggregate und Zubehör

Falzmaschinen, Falzaggregate und Zubehör

  • 03  post press / converting / packaging
  • 03.01  Buchbindereimaschinen und Druckweiterverarbeitungsmaschinen
  • 03.01.085  Bogenfalzmaschinen
  • 03  post press / converting / packaging
  • 03.01  Buchbindereimaschinen und Druckweiterverarbeitungsmaschinen
  • 03.01.370  Rotationsstanzmaschinen

Rotationsstanzmaschinen

  • 04  future technologies
  • 04.04  Industrie 4.0
  • 04.04.010  Assistenzsysteme
  • 04  future technologies
  • 04.04  Industrie 4.0
  • 04.04.015  Autonomes Drucken
  • 04  future technologies
  • 04.04  Industrie 4.0
  • 04.04.020  Automatisierungslösungen
  • 04  future technologies
  • 04.04  Industrie 4.0
  • 04.04.030  Cloud-basierte Geschäftsmodelle

Cloud-basierte Geschäftsmodelle

  • 04  future technologies
  • 04.04  Industrie 4.0
  • 04.04.035  Cloud-basierte Lösungen

Cloud-basierte Lösungen

  • 04  future technologies
  • 04.04  Industrie 4.0
  • 04.04.055  Datenbasierte Dienstleisungen

Datenbasierte Dienstleisungen

  • 04  future technologies
  • 04.04  Industrie 4.0
  • 04.04.060  Digitale Plattformen

Digitale Plattformen

  • 04  future technologies
  • 04.04  Industrie 4.0
  • 04.04.080  Prozessüberwachung- und regelung

Prozessüberwachung- und regelung

  • 04  future technologies
  • 04.04  Industrie 4.0
  • 04.04.085  Smart Factory

Smart Factory

  • 04  future technologies
  • 04.04  Industrie 4.0
  • 04.04.090  Smart Products

Smart Products

  • 04  future technologies
  • 04.04  Industrie 4.0
  • 04.04.100  Lieferkettenmanagement

Lieferkettenmanagement

  • 04  future technologies
  • 04.04  Industrie 4.0
  • 04.04.105  Vernetzungslösungen- und standards

Vernetzungslösungen- und standards

  • 04  future technologies
  • 04.04  Industrie 4.0
  • 04.04.115  Vorausschauende Wartung

Vorausschauende Wartung

  • 05  materials
  • 05.06  Farbe, Lacke, Tinte, Toner
  • 05.06.010  Druckfarben für Bogenoffsetdruck

Druckfarben für Bogenoffsetdruck

  • 05  materials
  • 05.06  Farbe, Lacke, Tinte, Toner
  • 05.06.175  Öldrucklacke

Öldrucklacke

  • 05  materials
  • 05.06  Farbe, Lacke, Tinte, Toner
  • 05.06.180  Dispersionslacke

Dispersionslacke

  • 05  materials
  • 05.06  Farbe, Lacke, Tinte, Toner
  • 05.06.185  UV-härtende Lacke, UV-Lacke

UV-härtende Lacke, UV-Lacke

  • 05  materials
  • 05.06  Farbe, Lacke, Tinte, Toner
  • 05.06.190  Spezialdrucklacke

Spezialdrucklacke

  • 05  materials
  • 05.08  Druckwerkausstattung
  • 05.08.010  Druckformen für Offsetdruck

Druckformen für Offsetdruck

  • 05  materials
  • 05.08  Druckwerkausstattung
  • 05.08.040  Lackierplatten und Lackierfolien

Lackierplatten und Lackierfolien

  • 06  equipment / services / infrastructure
  • 06.01  Maschinenkomponenten
  • 06.01.095  Farbmess- und -regeleinrichtungen

Farbmess- und -regeleinrichtungen

  • 06  equipment / services / infrastructure
  • 06.01  Maschinenkomponenten
  • 06.01.205  Qualitätsinspektionssysteme

Qualitätsinspektionssysteme

  • 06  equipment / services / infrastructure
  • 06.01  Maschinenkomponenten
  • 06.01.250  Trockner

Trockner

  • 06  equipment / services / infrastructure
  • 06.01  Maschinenkomponenten
  • 06.01.290  UV Trockner (konventionell und LED)

UV Trockner (konventionell und LED)

  • 06  equipment / services / infrastructure
  • 06.16  Beratungsleistungen
  • 06.16.010  Unternehmensberatungen

Unternehmensberatungen

Unsere Produkte

Produktkategorie: Bogenoffsetdruckmaschinen ohne Bogenwendeeinrichtung

Speedmaster XL 75 Anicolor 2.

Produktivität bei kleinen Auflagen.

Speedmaster XL 75 Anicolor 2.

Um Ihnen speziell bei kleinen Auflagen eine hohe Produktivität zu sichern, gibt es die Speedmaster XL 75 mit dem zonenlosen Kurzfarbwerk Anicolor 2 – für eine schnelle und wirtschaftliche Produktion in 100 Prozent Offsetqualität.

Die Anicolor 2 Technologie

Das Farbwerk der Speedmaster XL 75 Anicolor 2 besteht aus einer eintourigen Rasterwalze mit Farbkammerrakel. Die Farbe wird von der Rasterwalze über eine Farbauftragwalze auf die Druckplatte übertragen. Durch Temperaturanpassung sowie Zuschaltung des Anicolor Boosters kann die Farbdichte stark verändert und auf unterschiedlichste Bedruckstoffe und Sonderfarben angepasst werden.

Wirtschaftlich schon bei kleinen Auflagen

Mit der Speedmaster XL 75 Anicolor 2 können Sie kleinste Auflagen wirtschaftlich produzieren. Durch die schnelle und konstante Farbgebung sind Druckaufträge schon nach wenigen Bogen bereit für den Auflagendruck. Bei steigenden Auflagen profitieren Sie von den Vorteilen der Offsettechnologie.

Vorteile auf einen Blick

·       Wirtschaftliche Produktion von Kleinstauflagen

·       Kürzeste Rüstzeiten

·       Kosteneinsparungen durch geringste Makulatur

·       Hohe Standardisierung und Automatisierung des Druckprozesses

·       Schnelle, gleichmäßige Einfärbung und hohe Fortdruckstabilität

·       Hohe Bedruckstoffvielfalt

·       Druck von Sonderfarben, metallischen Farben und UV oder Speziallacken

Marktspezifische Lösungen

Ein großes Einsatzgebiet von Anicolor 2 ist der Akzidenzdruck.

Hier ist die Technologie Anicolor die optimale Lösung, um Kleinstauflagen schnell und wirtschaftlich zu produzieren.

Im Etiketten- und Verpackungsdruck (z. B. im Pharma- oder Kosmetikbereich) eröffnet Ihnen Anicolor 2 riesige Einsparpotenziale beim Druck kleinster Auflagen. Sonderfarben können extrem schnell gewechselt oder durch den Multicolor Workflow ersetzt werden.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Software für Produktionsplanung und -steuerung

Prinect Press Center XL 3.

Das Prinect Press Center XL 3 mit dem neuen Speedmaster Operating System am 24 Zoll Multi-Touchscreen macht die Bedienung durch einzigartige Navigation, Intellistart 3 und neuer Assistenzsysteme einfacher und sorgt somit für planbare Ergebnisse und gesteigerte Performance.

Das Prinect Press Center XL 3 setzt einen neuen Standard in der Bedienphilosophie. Tauchen Sie ein in die Welt der Heidelberg User Experience (UX): komplett neu durchdacht und so einleuchtend wie nie zuvor setzt sie neue Maßstäbe für das Nutzererlebnis an der Speedmaster.

Sie als Anwender stehen im Mittelpunkt - 24 Zoll Multi-Touchscreen

Das Speedmaster Operating System mit der intuitiven Touchbedienung am 24 Zoll Multi-Touchscreen macht die komfortable Steuerung der neuen Speedmaster zum Erlebnis. Einstellungen können mit einem Klick aufgerufen werden, die skalierbare Bedienung kann je nach Anforderungsprofil flexibel angepasst werden (Smart Setup).

Intuitive Bedienerführung, innovative Gestensteuerung und integrierte Hilfefunktionen in 27 Sprachen vermeiden eine lange Suche. Mit dem Speedmaster Operating System nutzen Sie alle Funktionen Ihrer Maschine – schnell, einfach und navigiert.

Für optimale Ausleuchtung der Druckbogen: Integrierte LED-Farbprüfleuchte

Die integrierte LED-Farbprüfleuchte mit Fresnel-Linsen erlaubt eine optimale Ausleuchtung der Druckbogen beim Abstimmen. Die direkte Möglichkeit der Umschaltung zwischen D50 und D65 jeweils mit und ohne UV-Anteil erleichtert die Abmusterung nach alter und neuer Norm.

LED-Navigationsunterstützung Intelliline

Die neue LED-Navigationsunterstützung Intelliline weitet diese Logik erstmals auf die Maschine aus und ist somit die logische Erweiterung der Prozessanzeige Intelliguide von Intellistart 3 sowie von Intellirun am Wallscreen XL. An allen Druck-, Lackier- und Trockenwerken wird auf der Bedien- und Antriebsseite über Intelliline der Zustand des jeweiligen Werks beim Umrüsten sowie während der Produktion farblich dargestellt. Somit ist der Status der Werke immer ersichtlich und der Bediener wird direkt auf notwendige Eingriffe hingewiesen.

Zuverlässige Performance Tag für Tag durch einzigartige Navigation und Automation: Push to Stop.

Erstmals ist an allen Speedmaster-Maschinen navigiertes Drucken mit Push to Stop möglich. Das patentierte Intellistart 3 definiert alle für den Auftragswechsel notwendigen Arbeitsschritte ganz ohne einen Bedienereingriff und schafft maximale Transparenz bei laufenden sowie anstehenden Prozessen. Intelliguide simuliert live den zeitoptimierten Ablauf und enthält, falls erforderlich, auch die manuell auszuführenden Arbeitsschritte.

Perfektes Daten- und Farbmanagement im Drucksaal

Prinect Workflow und Prinect Farb- und Qualitätsmesssysteme

Das Prinect Press Center XL 3 verbindet die Druckmaschine in den Prinect Workflow der Druckerei. Auftragsdaten werden übernommen und können auch in einer automatisch definierten Reihenfolge bereitgestellt werden. Die Produktionsdaten werden vollautomatisch zurückgesendet. Dadurch profitieren Sie von einem perfekten Datenmanagement, einzigartigen Voreinstellungen, aktuellen Produktionsdaten und aussagekräftigen Reports.

Für eine optimale, reproduzierbare Farbstabilität, minimale Makulatur und maximale Prozesssicherheit stehen Ihnen verschiedene Prinect Farb- und Qualitätsmesssysteme zur Verfügung:

Prinect Inpress Control 3

Prinect Image Control 3

Prinect Axis Control

Prinect Easy Control

Prinect Inspection Control 3

Hinweis: Komponenten sind nicht immer für alle Modelle verfügbar.

Heidelberg UX am Prinect Press Center XL 3

Erleben Sie die Heidelberg UX am Prinect Press Center XL 3 und an der Speedmaster. Bei der Bedienung jeder einzelnen Komponente erfahren Sie das Peak Performance Konzept. Vom durchgängig ergonomischen Aufbau, über die richtungsweisenden Bedienstellen, der einfachen Handhabung der Wascheinrichtungen bis hin zu der einmaligen Preset-Funktionalität stellt jede Speedmaster ein einmaliges Nutzererlebnis dar.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Assistenzsysteme

Push to Stop – End-to-End

Push to Stop – End-to-End für höhere Gewinne.
Mit digitalem Workflow und intelligenter Bedienerführung zu mehr Gewinn, zufriedenen Kunden und motivierten Mitarbeitern!

Push to Stop end-to-end sorgt für Effizienz und Qualität und wird zum Game Changer. So werden komplexe Produktionsparameter automatisch konfiguriert, manuelle Eingriffe reduziert und Ihre Wettbewerbsfähigkeit erhöht.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Autonomes Drucken

Autonome Produktion im Akzidenzdruck.

Autonome Produktion im Akzidenzdruck.
Alles ganz von selbst - so läuft die völlig autonome Produktion - Weiterverarbeitung inklusive.

Mit automatisierten Prozessen vom PDF bis zum Versand, signifikante Gewinnpotentiale erschließen! Machen Sie den Sprung ins nächste Level: So produzieren Sie Ihr aktuelles Druckvolumen mit doppelter Effizienz. Ohne, dass ein Bediener eingreifen muss.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Druckmaschinen für Etiketten

Push-to-Stop-Rollenquerschneider CutStar

Push-to-Stop-Rollenquerschneider CutStar.

Innovation für kürzere Rüstzeiten und höhere Geschwindigkeit.

Der Push to Stop CutStar überzeugt bei der Verarbeitung dünnerer Bedruckstoffe durch höhere Druckgeschwindigkeit und einen stabilen Bogenlauf.

Die Plattform steht für mehr Automatisierung, einfaches Handling und Wartungsfreundlichkeit.

Der CutStar Breitbahn-Rollenquerschneider kombiniert die niedrigeren Kosten des Rollenoffsetdrucks mit der Flexibilität des Bogenoffsetdrucks. Durch seinen hohen Automatisierungsgrad lassen sich im Zusammenspiel mit der Integration in den Prinect Workflow bis zu 50 % Rüstzeiten einsparen. Viele Neuerungen machen den Push to Stop CutStar gerade bei der Verwendung von Folien und dünnen Materialien deutlich produktiver.

Der neue Push to Stop CutStar steht für 50 % weniger Rüstzeit und 30 % höhere Laufleistung

Er wird direkt vor dem Anleger installiert. Der Bedruckstoff wird abgerollt, im Rollenquerschneider auf das benötigte Format zugeschnitten und geschuppt. Der Schuppenstrom wird dann dem Anleger zugeführt, was eine Kosteneinsparung von bis zu 15 Prozent bedeutet. Die Einsparung ist bei Sonderbedruckstoffen wie Folien oder aluminiumbedampftem Papier oftmals sogar noch größer.

Bei Auftragswechseln kann der CutStar ganz einfach auf Knopfdruck vom Anleger getrennt werden. Die Druckmaschine arbeitet dann weiter im Bogenoffsetdruck. Die Bedienung des CutStar ist dank des hohen Automatisierungsgrades, der Anbindung und des an die Druckmaschine angepassten Bedienpanels besonders einfach.

CutStar auf einen Blick

·       Bis zu 50 % Rüstzeitersparnis

·       Bis zu 30 % höhere Laufleistung

·       Komplett neue Plattform, neues Design

·       Neue Antriebstechnik

·       Neue Messergeometrie

·       Hoher Automatisierungsgrad

·       Benutzerfreundlichkeit

·       Digitale Integration

·       Push to Stop

·       Verringerter Wartungsaufwand

·       Kostenvorteile der Rollenware und Flexibilität des Bogenoffsetdrucks

·       Ideale Ergänzung für die Verarbeitung von

·       dünnen Etikettenpapieren oder Folien

·       (z.B. Inmould-Etiketten) mit hoher Fortdruckgeschwindigkeit

Wesentliche Merkmale

Plattform und Konstruktion

·       Neuer Rollenquerschneider für kostengünstige Rollenware

·       Einfacher Zugriff auf Einzugsrollen und Messer

·       Reduzierter Wartungsaufwand

·       Schnelle und einfache Trennung bietet höchste Flexibilität

·       Einfache Handhabung von Rollenenden

Intellistart 3

·       Digitale Integration

·       Einstellungen für Aufträge über Intelli-Daten

·       Automatische Anpassung von Bogenlänge, Schuppenbildung und Formatgröße

·       Push to Stop

Verarbeitung von Rollenware

·       Grammaturen von 40 bis 300 g/m² und Rollenbreiten von 480 bis 1.060 Millimeter, je nach Maschinenbaureihe

CutStar Display

·       Zeigt die Länge des auf der Rolle verbleibenden Druckmaterials an

Neue Schneidtechnologie

·       CutStar verarbeitet Folien mit einer Stärke von bis zu 50 Mikrometern, z. B. Inmould-Etiketten

·       Bis zu 30 % schneller bei dünneren Bedruckstoffen

Kundenstimmen

„Der größte Vorteil, der uns der CutStar bietet, ist die große Flexibilität bei der Verwendung geringerer Papiergrammaturen als in der Vergangenheit. Wir verarbeiten nun Dünndruckpapier mit 32 g/m2 gegenüber den üblicherweise verwendeten 40-70 g/m2. Ein weiterer Pluspunkt ist die Möglichkeit, den Papierverbrauch zu optimieren, indem wir das Papier auf die erforderlichen Formate zuschneiden und so den Abfall reduzieren."

Paola Pantaleoni, Geschäftsführerin Grafiche Pizzi

Verfügbar für folgende Druckmaschinen

Der neue 2020 Push to Stop CutStar ist optional für die folgenden Druckmaschinen erhältlich.

Druckmaschinen im Format 50 x 70

·       Speedmaster XL 75

·       Speedmaster XL 75 Anicolor

Druckmaschinen im Format 70 X 100

·       Speedmaster CD 102

·       Speedmaster CX 102

·       Speedmaster SX 102

·       Speedmaster XL 106

Mehr Weniger

Produktkategorie: Bogenoffsetdruckmaschinen Inline-Folienanwendung

Spezialanwendungen im Verpackungsdruck

Spezialanwendungen im Verpackungsdruck.
Wow-Effekte wirtschaftlich produzieren: Sonderanwendungen im Verpackungsdruck als Türöffner für mehr profitable Aufträge.

Alles in einem Durchgang: Individuelle Maschinenkonfigurationen ermöglichen die effiziente Produktion hochveredelter Verpackungen. So werden Sie mit der Speedmaster zum Spezialisten für Sonderanwendungen und bleiben zugleich flexibel im täglichen Geschäft - weil Komplexität beherrschbar ist.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Bogenfalzmaschinen

Stahlfolder TH 56 – Pharma. Beipackzettel flexibel produzieren.

Die Produktion von Beipackzetteln für die Pharma-Industrie ist ein attraktiver Wachstumsmarkt, der jedoch mit besonderen Herausforderungen einhergeht – besonders beim Falzen. Mit der Stahlfolder TH 56 – Pharma haben wir die ideale Lösung für diese Herausforderungen im Angebot. Mit ihr produzieren Sie, dank der vollständigen Automatisierung der Falzmaschine, Beipackzettel für die Pharma- und Kosmetik-Branche im Handumdrehen unter Einhaltung der vorgeschriebenen Prozessüberwachung. Erfahren Sie in diesem Video alles über die Möglichkeiten und technologischen Vorteile der Stahlfolder TH 56 – Pharma.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Automatisierungslösungen

Stahlfolder P-Stacker. Signaturen autonom absetzen.

Die Produktivität der Falzmaschine steigern und Mitarbeiter körperlich entlasten – dafür steht der Stahlfolder P-Stacker, das neue autonome Absetzsystem für die Falzmaschine von Heidelberg. Er besticht durch viele einzigartige technologische Vorteile, wie beispielsweise automatisches Einlegen von Zwischenlagen oder automatisches Wenden der Signaturenpakete. Erfahren Sie im Video von welchen weiteren Vorteilen Sie profitieren können!

Mehr Weniger

Firmennews

Datum

Thema

16 Mär 2021

Offen für alle: Digitale Einkaufsplattform von Zaikio ab sofort für Druckereien frei zugänglich

• Digitalisierter Einkauf von Verbrauchsmaterialien und Papier zu tagesaktuellen Preisen
• Druckereien können erstmalig aus MIS auf das Sortiment teilnehmender Lieferanten zugreifen
• Zaikio Procurement für Druckereien kostenlos
• Heidelberg erreicht weiteren Meilenstein auf dem Weg zum Plattformanbieter

Die Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) erreicht einen weiteren Meilenstein auf dem Weg zum führenden Plattformanbieter in der Druckbranche. Dazu wird die Branchenplattform Zaikio Procurement allen Druckereien ab sofort frei zugänglich gemacht. Zaikio ermöglicht es Druckdienstleistern, sich automatisch mit Lieferanten zu verbinden, indem Zaikio die IT-Systeme der Druckerei und denen ihrer Lieferanten vernetzt. Nach einer erfolgreich verlaufenen Testphase mit ausgewählten Druckereien und Lieferanten, können sich ab sofort alle interessierten Druckdienstleister kostenlos auf der Zaikio Plattform registrieren. Danach haben sie die Möglichkeit, aus ihrem Management Informationssystem (MIS) heraus direkt und automatisch auf das Sortiment der bei Zaikio bereits angeschlossenen Zulieferunternehmen zuzugreifen und mit nur wenigen Klicks zu tagesaktuellen Preisen zu bestellen. Die Bestellungen fließen nach Freigabe durch den Einkauf direkt in das ERP System des jeweiligen Lieferanten, der wiederrum die Verfügbarkeit und Lieferoptionen zurück ins Bestellsystem der Druckerei zurückspielt. Dieser Prozess bildet die Grundlage für vollautomatische Bestellungen auf Basis verschiedener Faktoren, z.B. dem aktuellen Papier- oder Farbverbrauch bzw. dem Lagerbestand. So optimieren beide Seiten ihren digitalen Einkaufsprozess.

„Schritt für Schritt etabliert Heidelberg mit Zaikio eine allen Unternehmen offenstehende Branchenplattform, über die viele wertschöpfende Prozesse zwischen den Beteiligten digitalisiert, automatisiert und transparent ablaufen“, so Rainer Hundsdörfer, Vorstandvorsitzender bei Heidelberg. „Auf diese Weise vereinfacht Zaikio die Gesamtabläufe und die Zusammenarbeit in der Druckbranche drastisch und stärkt somit die Wettbewerbsfähigkeit aller Teilnehmer“.

Zaikio vernetzt namhafte MIS-Anbieter mit etablierten Lieferanten

Vor der Öffnung der Plattform konnte Zaikio bereits namhafte MIS-Anbieter für Zaikio Procurement gewinnen. Neben Heidelberg mit dem Prinect Business Manager sind das Printplus, Printvis, Datamedia, Utraxx, Keyline und EPMS – mit vielen weiteren befindet sich Zaikio in Gesprächen. Das bedeutet, dass Druckereien in Zukunft aus den mit Zaikio vernetzten MIS heraus, auf die Sortimente ihrer Lieferanten, beispielsweise Sappi und Metapaper, zugreifen und bestellen können.

Zaikio Procurement ist für Druckereien kostenfrei. Das Geschäftsmodell basiert auf der Beziehung zwischen Zaikio und den Lieferanten, die Druckerei hat dabei keinerlei monetäre Aufwände. Die Freischaltung von Procurement im MIS der Druckereien ist darüber hinaus schnell und einfach erledigt.

„Es gibt Lösungen auf dem Markt, die bereits Bestellungen aus dem MIS versprechen. Wenn man sich jedoch näher damit beschäftigt, sieht man, dass in solchen Fällen oft nur E-Mails an den Lieferanten versandt werden“, so Matthias Prinz, Geschäftsführer und Leiter User Experience der Zaikio GmbH. „Mit Zaikio können Druckdienstleister jetzt aus ihrem MIS heraus automatisiert auf das Sortiment von immer mehr Lieferanten zugreifen und profitieren so von maximaler Transparenz und bedarfsgerechter Versorgung. Das ist natürlich auch im Sinne der MIS-Anbieter und Lieferanten, die damit ihren Servicelevel massiv verbessern können.“

Zaikio Procurement ist nur der erste Schritt

Zaikio verfolgt die Vision, alle relevanten Systeme der Druckbranche miteinander zu vernetzen und damit eine Kommunikation der Daten einfach und schnell zu ermöglichen. Die Digitalisierung des Einkaufsprozesses zwischen Druckereien und ihren Lieferanten über Zaikio Procurement war nur der erste Schritt. Zaikio wird mit Web2Print Lösungen, Workflow Tools und der weiteren Beteiligung von Partnern in absehbarer Zeit weitere Schlüsselprozesse zwischen den Branchenteilnehmern vollständig digitalisieren und verbinden.

Über Zaikio

Rund ein Jahr nach der Übernahme des Cloud-Software-Unternehmens Crispy Mountain durch die Heidelberger Druckmaschinen AG präsentierte das Unternehmen mit Zaikio im Sommer 2020 die neue, offene, unabhängige und cloudbasierte Kollaborationsplattform für die Druckindustrie. Zaikio führt alle Branchenteilnehmer auf einer Plattform zusammen: Der kostenfreie Zaikio Account ermöglicht es jedem Nutzer, sich mit einem einzigen Login in sämtlichen angeschlossenen Software-Systeme einzuloggen. Ziel ist der einfache und einheitliche Datenaustausch zwischen Software, Hardware und den beteiligten Partnern auf Basis durchgehend automatisierter Prozessketten. Bisher haben sich bereits über 1300 Personen mit einem persönlichen Zaikio Account auf der Plattform registriert.

Mehr Weniger

16 Mär 2021

Neuer Service aus der Cloud steigert Maschinenverfügbarkeit deutlich

·       Maintenance Manager leistet vollautomatisches Planen, Erstellen und Verwalten von Wartungsaufträgen auf Basis von Maschinendaten
·       Lückenlose und leicht einsehbare Dokumentation der Wartungshistorie
·       Cloudanwendung Bestandteil des Vertragsangebots von Heidelberg
·       Entwicklung in Zusammenarbeit mit DOCUFY GmbH

Die Print Medien Industrie ist eine Branche im Wandel, angetrieben durch die rasch fortschreitende Digitalisierung. Druckereien stehen vor der Herausforderung, die unterschiedlichsten Kundenaufträge immer schneller und v.a. fexibler in Topqualität abzuwickeln. Durch Maschinenstillstände bzw. Schäden an einer Maschine durch unzureichende Wartung oder das Fehlen einer Wartungsstrategie, kann schnell die Wettbewerbsfähigkeit von Druckereien gefährdet werden. Daher treibt die Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) bereits seit vielen Jahren die Digitalisiserung im Service voran und stattet dabei die Maschinensysteme mit immer intelligenteren und präventiven Funktionen wie z.B. eCall oder Predictive Monitoring aus. Das Ziel ist dabei immer, eine möglichst hohe Maschinenverfügbarkeit zu erreichen.

Maintenance Manager für vollautomatisches Planen, Erstellen und Verwalten von Wartungsaufträgen

Jetzt geht das Unternehmen den nächsten Digitalisiserungsschritt für sein Serviceangebot und bringt mit dem neuen Maintenance Manager  das intelligente und präventive Wartungsmanagement in die Cloud. Bisher erfolgt die Maschinewartung meist anhand papiergebundener Listen und entlang eines von Heidelberg vorgegebenen Wartungsplans, den Kunden mehr oder weniger exakt einhalten. In der neuen Webanwendung lassen sich anhand der Maschinendaten fällige Wartungstätigkeiten abhängig vom Wartungsintervall und der Nutzung der Maschine planen und automatisisert steuern. Per App erhält der Heidelberg Servicetechniker die Aufträge auf sein Mobilgerät und arbeitet diese vor Ort beim Kunden ab. Dabei unterstützt ihn die App mit detaillierten Beschreibungen konkreter Arbeitschritte in Form von Texten, Grafiken und Videos. Aber auch wartungsverantwortliche Mitarbeiter auf Kundenseite erhalten einen Zugriff auf die App des Maintenance Mangers. So kann der Kunde die für ihn bestimmten Wartungsarbeiten selbst erledigen. Die Priorisierung nach Dringlichkeit, Zeitbedarf und die von den Druckmaschine generierten IoT-Daten werden intelligent kombiniert und zeigen den Mitarbeitern genau an, was wann zu tun ist.

Lückenlose und leicht einsehbare Dokumentation der Wartungshistorie

Nach Abschluss der Arbeiten werden alle Informationen im Maintenance Manager gespeichert. Dadurch lässt sich die Wartungshistorie lückenlos einsehen und dokumentieren, z.B. als Nachweis gegenüber besonders anspruchsvollen Kunden aus der Verpackungs- bzw. Pharmaindustrie oder auch bei Auditierungen. Durch den digitalen Wartungsprozess werden Serviceeinsätze und Maschinenstillstände viel planbarer und die Maschinenverfügbarkeit steigt deutlich. Beispielsweise lassen sich ungeplante Stillstände an einer Speedmaster XL 106 um bis zu 20 Prozent reduzieren. Kunden können Heidelberg Maintenance Manager im Rahmen eines volumen- bzw- nutzenbasierten Print Site Contrats erwerben.

Die Entwicklung des Maintenance Managers erfolgte zusammen mit dem Heidelberg eigenen Softwareunternehmen Docufy, das besonders seine Expertise in Sachen technischer Dokumentation beisteuerte.

„Der neue Maintenance Manager wurde in enger Zusammenarbeit mit Anwendern der Kunden entwickelt und ermöglicht nun ein vollständig digitales Wartungmanagement“, sagt Klaus Kohl, Leiter Produktmanagement Service, Parts & Consulting bei Heidelberg. „Mit dieser Digitaliserungsoffensive profitieren unsere Kunden von einer deutlich höheren Maschinenverfügbarkeit, geringeren Stillstandszeiten und einer lückenlosen Dokumentation.“

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Die Heidelberger Druckmaschinen AG ist der zuverlässige Partner mit hoher Innovationskraft für die globale Druckindustrie. Seit 170 Jahren steht das Unternehmen für Qualität und Zukunftsfähigkeit. Damit ist Heidelberg ein Unternehmen mit langer Tradition und zugleich in der Lage, dank moderner Technologien und innovativer Geschäftsideen die Zukunftstrends der Branche zu bedienen.

Heidelberg gestaltet die digitale Zukunft der Branche. Künftig bietet das Unternehmen seinen Kunden ein umfassendes Ökosystem zur Digitalisierung der Wertschöpfung. Kunden profitieren von intelligenten Services wie vorausschauender Wartung, aber auch von zukunftsweisenden Geschäftsmodellen wie Pay-per-Outcome: Heidelberg stellt Maschinen, Software, Verbrauchsmaterialien und Services. Kunden bezahlen für die Anzahl der bedruckten Bogen und damit für eine „Produktivität nach Bedarf“, die sich flexibel an die Nachfrage und Wachstum anpassen lässt. Als verlässlicher Partner und technologischer Vorreiter schafft Heidelberg einen Mehrwert mit der digital vernetzten, intelligenten und hoch automatisierten Druckerei von morgen. Für eine höhere Wettbewerbsfähigkeit mit gesteigerter Produktivität und mehr Effizienz.

Mit über 40 Prozent Marktanteil bei Bogenoffsetmaschinen ist Heidelberg Markt- und Technologieführer. Weltweit sorgen rund 11.300 Mitarbeiter zusammen mit Vertriebspartnern an 250 Standorten in 170 Ländern für die Umsetzung der Kundenwünsche und stetige Weiterentwicklung am Markt.