ESMA vzw aus Tielt-Winge auf der virtual.drupa in Düsseldorf -- drupa - 28. Mai - 7. Juni 2024 - Messe Düsseldorf
Standverwaltung
Option auswählen

Kontaktdaten an Aussteller übermitteln

Übermitteln Sie dem Aussteller Ihre Kontaktdaten. Optional können Sie eine persönliche Nachricht ergänzen.

Bitte einloggen

Sie müssen angemeldet sein, um die Kontaktanfrage zu senden.

Ein Fehler ist aufgetreten

Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung oder versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal.

Nachricht erfolgreich gesendet

Ihre Nachricht an den Aussteller wurde erfolgreich gesendet.

Firmennews

Datum

Thema

30 Mär 2021

ESMAs historische Generalversammlung wählt neuen Vorstand und Ehrenbotschafterin

Zum ersten Mal in ihrer 30-jährigen Geschichte fand die jährliche Generalversammlung der ESMA, der European Specialist Printing Manufacturers Association, online statt. Am 19. März 2021 wählten die Mitglieder den neuen Vorstand unter dem Vorsitz von Samuel Wagner von Sefar. Ralf Roschlau, ex-Marabu und ex-Saati, wurde zum Ehrenbotschafter gewählt.

"Vor genau einem Jahr bin ich von einer Geschäftsreise zurückgekehrt. Bis heute war es meine letzte Geschäftsreise. Wir alle stehen vor neuen Herausforderungen. Keine Messen, keine Schulungen und keine Netzwerkveranstaltungen haben die Arbeit der ESMA stark verändert", sagte Samuel Wagner in seiner Antrittsrede als neuer Vorsitzender des Verbandes und fuhr fort: "Wir brauchen einen hohen Wissensstand in den Unternehmen, damit die besten Entscheidungen für die Digitalisierung der industriellen Produktion getroffen werden können. Dazu braucht es ein Netzwerk von Spezialisten, Schulungen und verschiedene Plattformen für den fachlichen und gesellschaftlichen Austausch. Ich möchte sicherstellen, dass die ESMA ihre Aktivitäten auf dieses Ziel ausrichtet und das hervorragende Image der Organisation weiter stärkt."

In den nächsten zwei Jahren wird Samuel Wagner (Sefar) dem Vorstand vorstehen, der aus Robin McMillan (stellvertretender Vorsitzender, Sun Chemical), Manuel Zuckerman (Schatzmeister, Fimor), Dominiek Arnout (Ricoh), Tracey Brown (Meteor Inkjet) besteht, Jon Bultemeyer (Marabu), Ibtissem Djaballah (VFP), Pietro Giuliani (Saati), Frens Peters (Lotus Holland), Debbie Thorp (Global Inkjet Systems), Jan van Schaik (SPS Technoscreen) und Steve Wakefield (Fujifilm).

Die Generalversammlung ehrte Jerry Avis (ex-Sericol und ex-Fujifilm) als ESMA Honourable Ambassador für 2020, und in diesem Jahr verliehen die Mitglieder den Titel an Ralf Roschlau. Roschlau war fast 30 Jahre lang bei Marabu tätig und schrieb die letzten Kapitel seiner beruflichen Laufbahn bei SPT Sales + Marketing und Saati. Heute ist er Autor und aktives Mitglied in Umweltverbänden. "Was für ein Übergang. Von einer Notlösung vor etwa 30 Jahren zu einer mächtigen Gruppe von Schlüsselakteuren in der Sieb-, Tampon- und Digitaldruckindustrie. Heute ist die ESMA so stark wie ihre Mitglieder, die führenden Unternehmen der europäischen Sieb- und Digitaldruckwelt. Ihre Gremien und ihre herausragende Veranstaltungsstruktur erweitern nicht nur permanent den Blick der Mitglieder, sondern garantieren allen industriellen, grafischen und textilen Druckverfahren eine glänzende Zukunft. Die Auszeichnung bedeutet mir sehr viel. Er ist der abschließende Preis für meine harte Arbeit zum Wohle meiner Arbeitgeber und zum Wohle aller ESMA-Mitglieder", kommentierte Ralf Roschlau.

Die ESMA ist sich der Grenzen und Chancen der aktuellen Pandemie bewusst und führt derzeit eine Reihe von Online-Aktivitäten durch. Das zunehmende Engagement der Verbände im Bereich des Textildrucks wird sich u.a. in den "touchpoint textile"-Sessions auf der drupa virtual vom 20. bis 23. April 2021 widerspiegeln. Die ESMA Academy wird in deutscher und englischer Sprache Online-Theoriekurse zum industriellen Inkjetdruck anbieten. Die Konferenz "Advanced Functional and Industrial Printing", die im November 2021 stattfindet, wird mit einem neuen, erweiterten Programm zurückkehren.

"Die Pandemie hat mehr Herausforderungen mit sich gebracht als erwartet - für die Branche, für unseren Verband, aber auch für viele Menschen in ihrem Privatleben. Auf vielen Ebenen mussten wir uns alle anpassen und lernen, wie wir mit Covid-19 umgehen. Wir bleiben hoffnungsvoll, aber auch bereit, die Veränderungen anzunehmen und neue Ideen für die Mitgliedschaft und für Veranstaltungen vorzuschlagen", so Peter Buttiens, CEO der ESMA. "Unterdessen gewinnt der industrielle Sieb- und Tintenstrahldruck mehr an Bedeutung als je zuvor. Um nur einige Beispiele aus dem letzten Jahr zu nennen: der Absatz von Photovoltaik-Paneelen ist in Asien stark angestiegen, und schnelle Coronavirus-Diagnosekits basieren auf gedruckten Teilen."

Obwohl bereits an das virtuelle Format gewöhnt, äußerten alle Teilnehmer die Hoffnung und das Bedürfnis nach einem zeitnahen physischen Treffen mit den traditionellen Site Visits und einem Networking-Dinner. Diese sind definitiv für die nächste ESMA-Generalversammlung im März 2022 in Paris geplant.

Mehr Weniger